Betriebsvergleich Daimler (MBVD)

Als Vertragspartner der DAIMLER AG geben Sie regelmäßig Ihre Datenmeldung bei der MBVD ab. Dort werden daraus Durchschnittswerte ermittelt, die Sie sich in ITPM.collectio4 ansehen und zum Vergleich mit Ihren eigenen Daten in Berichten anzeigen lassen können. Gehen Sie dafür wie folgt vor:

Bericht anlegen.

Legen Sie einen neuen Bericht in ITPM.collectio über den gleichnamigen Programmpunkt an und wählen den Bericht 151 aus.

 

Spalten definieren

Definieren Sie in dem neuen Bericht als erstes eine Spalte mit Ihren IST-Daten, die Sie mit den Betriebsvergleichsdaten vergleichen wollen.

Danach legen Sie sich eine Spalte vom Typ "Betriebsvergleich" an. Hier wählen Sie die Periode, die Gruppe (mit der Sie sich vergleichen wollen), den Unternehmensbereich und die Fahrzeugdimension aus.

Sie erkennen bereits, dass die Merkmale nicht mit dem Ihnen bekannten Dimensionstyp Kostenstelle übereinstimmen. Allerdings lassen sich diese i.d.R. überleiten. Wenn Sie z.B. die PKW-Werkstatt auswerten wollen, stellen Sie bei Ihren IST-Daten die Kostenstelle 222 ein und im Betriebsvergleich wählen Sie den Unternehmensbereich Werkstatt und die Fahrzeugdimension PKW aus.

Da die Aussagekraft bei einem Vergleich von absoluten Werten gering ist, empfehlen wir zusätzlich noch %-Anteilsspalten (siehe gelblich eingefärbte Spalten in dem folgenden Screenshot) anzulegen und diese später genauer zu betrachten.

 

 

Bericht anzeigen

In der Berichtsanzeige (Button "Anzeigen") sehen Sie jetzt in der linken Spalte Ihre eigenen Werte, gefolgt von der %-Anteilsspalte, die die Prozente vom Umsatz angeben. Die beiden rechten Spalten zeigen die MBVD-Vergleichsdaten mit den entsprechenden 5-Anteilen. 

 

Datenmeldung der Vorführwagen

Vertragswerkstätten der DAIMLER AG dürfen keine Buchungen für Neu- und Vorführwagen an den MBVD melden.

Davon sind die Finanzkonten "802*", "702*" und die Statistikkonten "ABSVF*" betroffen.

Sollten die Finanzkonten in der Finanzbuchhaltung bebucht worden sein, können diese entweder

a.) in der Finanzbuchhaltung gem. beiliegender E-Mail des MBVD auf GW-Konten oder Anlagenabgänge umgebucht (anschließend Import und Verarbeitungslauf durchführen)

b.) oder in ITPM.collectio im Kontenstamm gem. beiliegender E-Mail des MBVD entsprechenden Herstellerkonten zugeordnet werden (anschließend Verarbeitungslauf durchführen).

Bitte beachten Sie, dass evtl. die Kostenstelle von "111 Verkauf VF" auf "112 Verkauf GW" geändert werden muss.

Sollten Sie Daten auf den Statistikkonten "ABSVF*" erfasst oder importiert haben, können Sie

a.) diese löschen, falls Sie sie nur für die Datenmeldung erfassen,

b.) dem Statistikkonto im ITPM.collectio-Kontenstamm das Herstellerkonto "ABSGF*" oder "_ohneMeldung" zuordnen

c.) oder die Werte auf dem Statistikkonto "ABSGF*" erfassen.

ITPM.collectio4

ITPM.collectio3

Daimler_Vorführwagen_Servicepartner.pdf (341,66 kb)

E-Mail-Adresse in ITPM.collectio ändern

Nach dem Versand der Datenmeldung an den MBVD erhalten Sie automatisch eine Empfangsbestätigung per E-Mail und eventuell das Fehlerprotokoll, welches nach Eingang und Prüfung der Daten bei Daimler entsteht. Die E-Mail-Adresse ist in ITPM.collectio im Mandantenstamm hinterlegt und kann dort bei Bedarf geändert werden.

Mandantenstamm in ITPM.collectio4

Mandantenstamm in ITPM.collectio3

In ITPM.collectio4 legen Sie die Empfänger an, indem Sie pro Mandant im Feld "E-Mail" mit + Adressen hinzufügen.

Sollen in ITPM.collectio3 mehrere Empfänger hinterlegt werden, können die Adressen einfach in der Zeile "E-Mail" durch Semikolon getrennt eingetragen werden.

Bei weiteren Fragen zur Datenmeldung oder rund um ITPM.collectio steht die ITPM.Hotline gerne zur Verfügung 06232/62275-0

Datenmeldung - Statistikkonten

Seit dem Release 3.0 von ITPM.collectio sind Statistikkonten, genau wie Finanzkonten, individuelle Konten des jeweiligen Anwenders. Diesen wird zur Meldung an den Hersteller ein sogenanntes Identkonto (=einheitliches Herstellerkonto) hinterlegt.

Diese Flexibilisierung kann dazu genutzt werden, eigene Statistikkonten anzulegen. Deren Werte können dann auf anderslautenden Herstellerkonten gemeldet oder bei der Datenmeldung überhaupt nicht berücksichtigt werden.

Auch die Zusammenfassung von mehreren eigenen individuellen Statistikkonten auf einem Herstellerkonto ist möglich.

Besondere Flexibilität bietet das Zusammenspiel von Statistikkonten und Dimensionsfeldern. So ist es zum Beispiel möglich, Statistikwerte auf dem Konto "Absatz" mit verschiedenen Kostenstellen, Marken oder Modellen zu erfassen, ohne dass dafür verschiedene Konten für Neuwagen, Vorführwagen, Gebrauchtwagen usw. angelegt werden müssten.

Hier im dem Screenshot wird dem individuellen Konto ABSNF_800011 das Herstellerkonto "_OhneMeldung" hinterlegt. So kann es für interne Zwecke ausgewertet werden, ohne dass es an den Hersteller gemeldet wird. 

ITPM it-projects Möser GmbH
Johannesstraße 22
67346 Speyer
Tel.: +49 6232 62275-0
info@itpm.eu