ITPM.collectio4 – Versionshistorie

4.6.12 22.08.2018

  • Anmeldung via Single-Sign-on: Korrektur für den Ablauf der Anmeldung. Wird das Programm mit einem festgelegten Benutzer gestartet, wird für diesen die Freigabe in der Windowsgruppe geprüft.
  • Businessplan: Korrektur für das Kopieren einer Planung ohne Daten aber mit Nebenrechnungen. Die Nebenrechnungen wurden nicht übernommen.

4.6.11 03.08.2018

  • Erweiterung des collectio.exe Aufrufs: Um das Programm mit einem festgelegten Benutzer zu starten, kann es mit dem Argument --user und dem Benutzernamen aufgerufen werden. Dies könnte dann z.B. so aussehen: collectio.exe --user Maier
  • Anmeldung via Single-Sign-on: Verfügt ein Benutzer über Freigaben in einer Windowsgruppe collectio, entfällt die Anmeldemaske und das Login erfolgt mit dem Windowsbenutzer bzw. dem über den Aufrufparameter --user übergebenen Benutzer.
  • Berichte: Die vorgeschlagene Basisperiode (aktuelle Kalenderperiode) wird für Anwender mit abweichendem Wirtschaftsjahr umgerechnet. Da die Einstellungen für ein abweichendes Wirtschaftjahr vom Mandanten abhängig sind, werden sie im Batchjob für den 1. gefunden Mandanten im Bericht ermittelt.
  • Import Fibudaten: Änderung für den Import der Daten mit der Einstellung zeichengetrennt und zusätzlich einem Verweis auf eine bestimmte Position innerhalb einer Spalte. Bisher wurden die Werte auf der benannten Position nur übernommen, wenn sie genau die angegebene Länge hatten. In Zukunft werden die Werte auch übernommen, wenn sie kürzer als die benannte Länge sind.

4.6.10 09.07.2018

  • Berichte: Korrektur: Für die Darstellung der Berichte mit Betriebsvergleichsdaten im Dashboard ist der aktuelle Arbeitsplatz für die Proxyeinstellungen zu setzen.
  • Businessplan: Korrektur für das Zuweisen von Konten im Plan wenn sich die Struktur des verwendeten Berichts geändert hat.
  • Kontenrahmen Daimler SKR51 2018: Die Identkonten und die Plausiprüfungen wurden noch einmal aktualisiert. Neu ist eine Abhängigkeit bestimmter Konten von Kostenträgern im Zusammenhang mit einigen Kostenstellen.

4.6.9 11.06.2018

  • Sachkontenanzeige: Für die Anzeige nach dem Import aus Textdateien wird bei der Auswahl nach Buchungsdatum nun auf das Datum in der Spalte Buchungsdatum zugegriffen.

4.6.8 23.05.2018

  • Businessplan: In den Planungsspalten kann nun auch auf die Kontenarten Extern, Intern und Vermittlungsumsatz eingeschränkt werden. Standardmäßig sind alle Kontenarten angehakt.
  • Kontenrahmen Daimler SKR51 2018: Die Identkonten und die Plausiprüfungen wurden aktualisiert.
  • Monatsabschluss: Fixieren von Daten durch den Monatsabschluss in ITPM.collectio

4.6.7 14.05.2018

  • Monatsabschluss: Es kam zu Abweichungen zwischen FIX- und IST/BB-Daten, wenn rückwirkend Buchungen korrigiert und z.B. andere Kostenstellen zugewiesen wurden. Dies wird nun beim Abschluss des nächsten Monats berücksichtigt.

4.6.6 24.04.2018

  • Batchworker: Benachrichtigung des Administrators per E-Mail im Falle von Problemen. Neuerungen collectio Batchworker
  • Monatsabschluss: Die Monatsabschlussdaten, Datenart FIX, können im Verarbeitungslauf nun mit angehakt werden. Dies hat ein Aktualisieren der Identkontenzuordnungen für die fixierten Buchungen zur Folge. Das Aktualisieren ist nur notwendig, wenn im Kontenstamm Identkontenzuweisungen, z.B. nach dem Einspielen eines neuen Kontenrahmens des Herstellers, geändert wurden.
  • Plausiprüfung Daimler SKR51: Korrektur: Beim Prüfen der Vonkostenstelle wurde der Fehlerstatus nicht zurückgesetzt obwohl am Ende eine gültige Kombination gefunden wurde.
  • Verarbeitung:
    • Für den Import der Fibu-Daten über eine SQL-Abfrage werden beim 1. Aufruf alle angezeigten Monate (12 für Standardabfragen oder 17 und Max. für die SAP-Fibu) ausgewählt.
    • Wird in den Umlagen mit einer Verteilung nach Kostengruppen gearbeitet, müssen im Verarbeitungslauf die Anteile nach Kostengruppen neu berechnet werden. Für diese Berechnung wurde die Perfomance verbessert.

4.6.5 20.03.2018

  • Identkonten Ford: Der Kontenplan für 2018 steht zur Verfügung. Die Konten für den StreetScooter wurden ergänzt.
  • Monatsabschluss: Korrektur: Hier kam es zu einem Fehler wenn ein Monat zum 2.Mal geöffnet wurde oder der 12.Monat wieder geöffnet werden sollte. Statistikdaten werden nun ebenfalls fixiert.

4.6.4 08.03.2018

  • Statistikdatenimport: Hier kam es zu einem Fehler wenn in einem Monat kein Wert ermittelt werden konnte. Dies ist nun korrigiert.

4.6.3 26.02.2018

  • Sachkontenanzeige: Bei der Einschränkung der Anzeige auf nicht ausgezifferte Buchungen kam es zu einem Fehler. Dies ist nun korrigiert.

4.6.2 21.02.2018

  • Berichte: Der neue Bericht 651 - Internationale Ergebnisrechnung ohne DB-Stufen für den Kontenrahmen Daimler SKR51 wurde als Standardbericht freigeschaltet.
  • Statistikdatenpflege: Änderung: Neu hinzugefügte Statistikkonten ohne Werte werden nun gesichert und damit auch beim Export in die EXCEL-Datei zur weiteren Pflege übertragen.

4.6.1 16.02.2018

  • Quelldaten Korrektur: Beim Anwenden eines Korrekturvorschlags für eine auf Fehler gelaufene verteilpflichtige Filiale wurde in allen Sätzen des Kontos die neue Filiale gesetzt. Dies ist korrigiert.

4.6.0 12.02.2018

  • Berichte:
    • Berichtsdefinitionen: Beim Kopieren eines gesperrten Berichts kam es zu einem Abbruch bei dem die Berichtsbezeichnung verloren ging. Dies ist korrigiert.
    • Berichte: Für den Kontenrahmen Daimler SKR51 gibt es eine neue Vorlage: Bericht 651 - Internationale Ergebnisrechnung ohne DB-Stufen (Daimler SKR51).
    • Berichtsvorschau: Hier können nun auch die Perioden in die aktuelle Spalte abgeleitet werden.
    • Berichtsdesigner: In den Formeln können nun auch Bedingungen hinterlegt werden. Z.B. IF(Wert1 = 0,0, Wert2/Wert1) mit der Logik: IF(Bedingung, Teil 1 wenn die Bedingung wahr ist, Teil 2 wenn die Bedingung falsch ist).
  • DataCheck: Der Bericht wurde an den neuen Kontenrahmen Daimler MMKR 2018 angepasst.
  • Import Fibu: Für die Fibuversion SQLAbfrage im Zusammenhang mit der SAP-Fibu werden nun zur Auswahl auch Monate größer 12 eingeblendet, damit diese Buchungsmonate für den Import ausgeschlossen werden können. Buchungsmonate größer 12 werden beim Import in collectio in die 12. Periode geschrieben.
  • Kontenrahmen 2018: Die Kontenrahmen 2018 für MMKR Daimler sowie für SKR51 VW und Skoda mit ihren Plausibilitätsprüfungen wurden hinterlegt und die Berichte entsprechend angepasst. Der Kontenrahmen Skoda SKR51 (4-stellige Konten) ist nach dem Update separat einzuspielen. Die dazugehörige Csv-Datei befindet sich im Programmverzeichnis im Ordner csv und heißt: Skoda_SKR51_Identkonten2018.csv.
  • Sachkontenanzeige: Für die FibuVersion SQL-Abfrage steht nun die Sachkontenanzeige auch für das Vorsystem vom Datenbanktyp ORACLE zur Verfügung. Voraussetzung ist auch hier, dass auf der ORACLE-Datenbank eine VIEW mit von ITPM definiertem Spaltenaufbau erstellt wird. Der Aufruf der Sachkontenanzeige ist nicht nur von der Kachel Sachkontenanzeige aus möglich, sondern auch von den Quelldaten und der Berichtsvorschau aus.

4.5.12 31.01.2018

  • ETLDatawarehouse: Wird für einen csv-Import ein gepacktes Archiv (mit der Endung gz) als Quelldatei hinterlegt, wird das Archiv nun in das Temp-Verzeichnis entpackt.
  • Sachkontenanzeige: Für die FibuVersion SQL-Abfrage und ein Vorsystem vom Datenbanktyp SQLSERVER kann nun auch die Sachkontenanzeige aufgerufen werden. Voraussetzung ist, dass auf der SQLSERVER-Datenbank eine VIEW mit von ITPM definiertem Spaltenaufbau erstellt wird.

4.5.11 17.01.2018

  • DataCheck: Es wurden nur die Kopfzeilen des Berichts angezeigt. Dies ist nun korrigiert.
  • Liquiditätszahlungsmittel: In der Fußzeile kann nun die Summe über die Kontostände gebildet werden.
  • Monatsabschluss: Das Fixieren der Daten ist nun auch für die Betriebsbuchhaltungsdatenarten freigegeben. Dazu ist im Programmpunkt Datenarten für die gewünschten BB-Datenarten jeweils der Haken bei Fixieren zu setzen.
  • Planner: Korrektur beim Generieren der Plandaten. Der zur Berichtszeile gehörenden Verteilschlüssel wurde im Falle von definierten Berichtszeilendimensionen und doppelten Konten nicht korrekt bestimmt.

4.5.10 06.12.2017

  • Liquiditätsplan: Zusammengehörende Umbuchungssätze wurden immer berücksichtigt, auch wenn einer der Sätze nicht mehr im Vorschauzeitraum lag. Dies ist nun korrigiert.
  • Planner:
    • Beim Plandaten generieren und beim Berechnen der IST-Erwartungsdaten kam es zum Abbruch mit dem Fehler Division durch 0. Ursache waren Konten, die je nach Konstellation unterschiedlichen Identkonten zugeordnet waren und in unterschiedlichen Berichtszeilen auftreten konnten. Diese Fälle werden nun mit berücksichtigt.
    • Beim Berichtsaufbau wurden auch Berichtszeilendimensionen für deaktivierte Dimensionstypen gelesen. Dies ist nun korrigiert.

4.5.9 23.11.2017

  • Statistikdaten importieren: Korrektur für den Import im Falle einer unabhängigen Filiale. Hier wurden die schon gepflegten Daten in collectio nicht gelesen. Beim Import der Daten für einen bestimmten Zeitraum wurden Werte, die nicht im Zeitraum lagen alle gelöscht.

4.5.8 03.11.2017

  • Batchjobs: Die Wiederholungen für die Ausführung eines Jobs wurden um 2 Punkte erweitert: Wiederholung alle 2 bzw. 4 Stunden.
  • Berichtsvorschau:
    • Wenn in einem Bericht alle Spalten auf den gleichen Mandanten verweisen, ist es nun möglich für die Kostenrechnungsmerkmale wie Filialen, Kostenstellen, Marken usw. eine neue Auswahl für die Spalten zu treffen. Über die Schaltfläche Aktualisieren in der Fußleiste werden diese Einstellungen dann auf alle Wertspalten übertragen und die Daten des Berichts neu gerechnet.
    • Weiterhin besteht die Möglichkeit pro Spalte eine neue Auswahl der Kostenrechnungsmerkmale zu setzen und die neuen Werte direkt in die gewählte Spalte abzuleiten.
  • ETLDatawarehouse: Zu Analysezwecken können die Daten für die Vorschau als Textfelder importiert werden. So können eventuelle Formatprobleme im Vorfeld erkannt werden.

4.5.7 13.10.2017

  • Bericht 100: Bruttoertrags- und Deckungsbeitragsrechnung (BDR) -Teile und Zubehör- (ITPM). Die Zeilen für die Kurzübersicht Teile und Zubehör in % wurden wieder aufgenommen.
  • E-Mail-Versand der Auswertungen: Korrektur für das Versenden der Berichte aus Listen & Reports. Der Anhang der E-Mail kam nur bei dem 1. Benutzer lesbar an.
  • Import Finanzdaten gypsilon: Es wurde ein neuer Parameter gypsilonMandant implementiert, um ein Mapping der Mandantennummern von collectio zu den Mandantennummern der Gypsilon-Fibu zu erhalten. Der Parameter wird beim Import der GypsilonFibu-Daten sowie der Sachkontenanzeige berücksichtigt.
  • Liquiditätsvorgänge: Beim Wechseln zwischen den Vorgängen wurden die Zielabfragen und Basisbetragsabfragen nicht korrekt gesetzt. Außerdem war beim Prüfen einer Zielabfrage die Reihenfolge der Einschränkung MANDANT und IDVORGANG von Bedeutung. Dies ist nun korrigiert.
  • LiquiditätsImportabfragen: Korrektur: Beim Ausführen der Abfragen werden alte Positionen gelöscht und die neuen bereitgestellt. Beim Arbeiten mit mehreren Mandanten wurde die korrekte Zuordnung nicht gefunden und falsche Positionen gelöscht.
  • Kontenrahmen Daimler SKR51: Der Kontenrahmen und die Plausibilitätsprüfungen sowie die Berichte wurden aktualisiert.
  • Kontenrahmen OPEL: Der Kontenrahmen wurde aktualisiert.

4.5.6 26.09.2017

  • Batchjobs: Korrektur für das Löschen einer leeren Gruppe. Die Gruppe wird nun direkt in der Ansicht entfernt.
  • Berichte VW/Skoda: Fehlende, reservierte Konten wurden entsprechend ihrer Vernummerung in die Berichte mit aufgenommen.
  • Import Finanzdaten: Die Prüfung für importierte Daten der Standardschnittstellen wurde erweitert. Neu ist, dass beim Import Sachkontenbuchungen das Eingabeformat für Buchungs- und Belegdatum hinterlegt werden kann.
  • Listen & Reports: In der Vorschau waren die Inhalte der einzelnen Spalten, bei großer Anzahl von Spalten, nicht mehr lesbar. Dies wurde geändert.
  • Monatsabschluss: Es gibt nun einen neuen Menüpunkt Monatsabschluss. Hier können Sie Monate abschließen und die Werte der importierten Finanzbuchhaltungsdaten mit Datenart 'IST', für diesen Zeitpunkt fixieren. Die fixierten Werte erhalten die Datenart FIX und können in den Berichten ausgewertet werden. Nach Abschluss eines Monats erhalten Sie im Protokoll eine Übersicht über die Basis- sowie die fixierten Werte.
  • XLFormeln: Für den Hersteller VW wurde die Formel für das neutrale Ergebnis im Bericht 511 korrigiert.

4.5.5 19.09.2017

  • Quelldatenanzeige: Der Korrekturvorschlag Anlegen eines fehlenden Kontos wird nun korrekt ausgeführt.
  • Businessplan: Dies betrifft Berichtszeilen mit Einschränkungen auf Dimensionen, wie z.B. die Kostenrechnungsmerkmale Absatzkanal und Kostenträger. Wurde hier eine Dimension hinterlegt, die in den Stammdaten nicht angelegt war, wurde die Einschränkung ignoriert und alle Dimensionen waren erlaubt. In Zukunft werden in diesem Falle dann keine Dimensionen erlaubt sein.

4.5.4 12.09.2017

  • Sachkontenanzeige: Korrektur für den Aufruf über den Hauptmenupunkt. Die Sachkontenbuchungen konnten nur für die HUP-Fibu/gypsilon-Fibu angezeigt werden.

4.5.3 08.09.2017

  • Businessplan: Für Berichtszeilen mit Einschränkungen auf Dimensionen, wie z.B. die Kostenrechnungsmerkmale Absatzkanal und Kostenträger, können nun auch Formeln hinterlegt werden.
  • gypsilon Fibu: Der Import und die Sachkontenanzeige wurden überarbeitet, so dass diese Funktionen auch nach einer Umstellung der gypsilon Fibu auf eine SQLServer Datenbank zur Verfügung stehen.

4.5.2 29.08.2017

  • ETLDatawarehouse: Als Quelldatei für einen csv-Import kann nun auch das gepackte Archiv (mit der Endung gz) hinterlegt werden. Vor dem eigentlichen Import wird das Archiv dann entpackt.
  • Liquiditätsvorgänge:
    • Vorgangspflege: Pro Vorgang kann nun ein Bemerkungsfeld gepflegt werden.
    • Zielabfragen: Um bestimmte, zu verändernde Datensätze temporär zu kennzeichnen, kann die Spalte Tmp in der Tabelle Liquiditätdaten mit einem frei zu vergebenden Kenner gefüllt werden.
  • Kontenrahmen VW / Skoda SKR51: Der aktuelle Kontenrahmen wurde eingepflegt und die Berichte angepasst. Der Kontenrahmen Skoda SKR51 (4-stellige Konten) ist nach dem Update separat einzuspielen. Die dazugehörige Csv-Datei befindet sich im Programmverzeichnis im Ordner csv und heißt: Skoda_SKR51_Stand_2017_08_01.csv.
  • Periodenverteilschlüssel: Korrektur: Das Diagramm wurde beim Wechsel nicht an die tatsächlichen Verteilwerte der Perioden in der gewählten Zeile angepasst.
  • Quelldaten Korrekturlogik: Für die ungültige PlausiVonDimension wurde beim Ändern des Identkontos die Routine zum Ändern der Identdimension aufgerufen. Dies ist korrigiert.

4.5.1 14.07.2017

  • Liquidität:
    • Liquiditätsvorgänge: Beim Wechsel in die Analyse wurden Änderungen des aktuellen Vorgangs nicht gesichert.
    • Liquiditätsplan: Die Zahlungsmittel in der Auswahlliste sind nun in die 2 Gruppen frei verfügbar und zweckgebunden unterteilt.
  • Statistikdatenimport: Beim Import der Daten aus der Excel-Datei werden die Werte auf 2 Nachkommastellen gerundet. Dies hat zur Folge, dass bei Werten mehr als 2 Nachkommastellen, gerundet und nicht abgeschnitten wird.

4.5.0 12.07.2017

  • Allgemein: Die Filterzeile in allen Tabellen zeigt nun Symbole, durch die das Filtern vereinfacht werden soll. Bei der Suche in Textspalten steht das Symbol standardmäßig auf Text enthält. Für numerische Werte auf ist gleich. Durch einen Klick auf das Symbol wird die Liste der möglichen Selektionskriterien eingeblendet und es kann das gewünschte Kriterium gewählt werden.
  • Batchjobs: Eine Gruppenbildung für Batchjobs zur besseren Übersichtlichkeit ist nun möglich. Die Handhabung beim Bilden neuer Gruppen ist gleich der in den Berichten. Beim Wechsel vom Batchjob in die Parameterdetails und wieder zurück wurde der Button Jetzt ausführen in der Fußzeile nicht mehr eingeblendet. Dies ist nun korrigiert.
  • Berichte:
    • Im Namen der Zieldatei kann nun ein Platzhalter %Basisperiode% eingefügt werden. Beim Erstellen der Datei wird an dieser Stelle die gewählte Basisperiode im Format JJJJ-MM eingefügt.
    • Wird eine Formelspalte angelegt, um z.B. die Werte zweier Spalten zu summieren, wird diese Summenformel nur auf Kontenzeilen anwendet. In allen anderen Zeilen werden die Werte durch die im Bericht hinterlegten Zeilenformeln berechnet.
    • Eine Berichtsgruppenbezeichnung ist nicht mehr direkt beim Anklicken zu ändern. Über die F2-Taste wird das Bezeichnungsfeld für Änderungen freigegeben.
  • Berichtsvorlagen: Der Bericht 100: Bruttoertrags- und Deckungsbeitragsrechnung (BDR) -Teile und Zubehör- (ITPM) wurde in der Bezugsspalte aktualisiert.
  • Betriebsbuchhaltung: Korrektur für die Berechnung der BB5-Buchungen, deren IST-Werte durch z.B. Stornobuchungen bei einem neuen Import wieder auf 0 gesetzt wurden.
  • E-Mail-Versand der Auswertungen: In den Berichts- und ListenReports-Definitionen kann nun für den E-Mail-Versand angekreuzt werden, ob in einer E-Mail nur ein Link zur erstellten Datei statt einer kompletten Datei im Anhang, erstellt werden soll.
  • Liquidität:
    • Analyse: Das Diagramm wurde erweitert.
    • Zahlungsmittel: Für die Zahlungsmittel steht das neue Kennzeichen zweckgebunden zur Verfügung. Es bezieht sich darauf, ob der Kontokorrentkredit zweckgebunden oder frei verfügbar ist.
    • Berichtsdesigner: Hier stehen die neuen Zeilenarten Kontostand, geplanter Saldo und Kontokorrent für jeweils frei und zweckgebunden zur Verfügung. Des Weiteren können in den Formelzeilen Bedingungen hinterlegt werden z.B. IF(Saldo < 0, Saldo, Saldo + Kontokorrent).
    • Plan:
      • Die Berichtserstellung kann nun in einem Batchjob ausgeführt werden. Zur Erstellung eines neuen Jobs sind die Angaben des Starttags, des Zeitraums in Tagen und des Dateinamens anzugeben. Im Dateinamen können als Platzhalter Datum und Uhrzeit verwendet werden.
      • Einstellungen für die untere Detailtabelle: Die Liste der Buchungen wird nur für die Einnahmen/Ausgaben, Umbuchungen und alle Saldenzeilen angezeigt. Des Weiteren wird beim Einblenden eines Gruppierungsfelds der Tabelle die Betragssumme pro Gruppe angezeigt.
      • Im Diagramm werden die Daten auch in Abhängigkeit des Zahlungsmittelkennzeichens zweckgebunden oder frei verfügbar dargestellt. Standardmäßig sind die Gesamtwerte angehakt.
    • Kalender: Es steht eine Datenbanktabelle Kalender zur Verfügung. Hier wird für jeden Tag vermerkt, ob es ich um einen Samstag, Sonntag oder Feiertag pro Bundesland handelt.
    • Vorgangspflege: Für Serien gibt es eine neue Kennung: einmalige Ausführung mit Aktualisierungsdatum plus x Tage. Ist hier der Haken gesetzt, wird der Vorgang jeweils nur einmal zum Aktualisierungsdatum plus x Tage ausgeführt. Außerdem hat das Datum bis ... hier in der Anzeige nur noch Auswirkungen auf das Endedatum im Aufbau des Kalenders, nicht auf den Zeitraum für die Erstellung der geplanten Liquiditätswerte. Der Fehler beim Kopieren eines Vorgangs aufgrund einer leeren BasisbetragAbfrage wurde behoben.
  • Listen & Reports: Wurden große Datenmengen in eine csv-Datei exportiert kam es zu einem System.OutOfMemory-Abbruch. Die Vorgehensweise beim Export wurde dahingehend geändert, dass keine großen Datenmengen im Systemspeicher gehalten werden müssen.
  • Porsche: Kostenmerkmale wurden ergänzt.

4.4.8 22.05.2017

  • ETL-Datawarehouse: In der Fußleiste steht eine neue Aktionsschaltfläche Tabellen verwendet in zur Verfügung. Beim Klick auf diese Schaltfläche ist die Verbindungseinstellung zum Vorsystem Dashboard auszuwählen und anschließend werden in einer neuen Spalte die Namen der Dashboards gelistet, die auf die jeweilige Tabelle zugreifen.
  • Liquidität:
    • Importabfragen: Korrektur für das Anlegen neuer Importabfragen. Beim Arbeiten mit Filtern wurden nicht alle Änderungen korrekt gesichert und namenlose Abfragen angelegt.
    • Liquiditätsplan: Der Karteireiter Berichte wurde nicht angezeigt, obwohl schon Berichte definiert waren. Dies ist nun korrigiert.

4.4.7 16.05.2017

  • ETL-Datawarehouse: Korrektur: Wenn eine Quellabfrage fehlt, wird mit der Fehlermeldung nun auch der Karteireiter Quellabfrage wieder zur Ansicht gebracht, so dass eine gültige Abfrage eingetragen werden kann.
  • Liquidität: Der Basisbetrag in den Vorgängen kann nun auch über eine Abfrage auf ein Vorsystem ermittelt werden. Die Abfrage ist auch im Batchjob auszuführen.
  • Plausiprüfumg Daimler: Das Konto 4759200 ist für die Kostenstelle 223 nicht auf Fehler gelaufen, obwohl es sich um ein smart-Konto handelt. Dies ist nun korrigiert.
  • VW-Datenmeldung: Korrektur für das Erstellen der Fakt-Datei: Bei der Meldung der z.B. Mitarbeiter-Statistikdaten kam es im Monat Januar zu einem Abbruch. Hier wurde die Anzahl der Monate falsch berechnet.

4.4.6 09.05.2017

  • Identkonten Daimler: Korrektur in der KER-Gruppe. Die Konten 4380*, 5380* und 5831* (Kosten Fahrzeug Vermietung) werden der Gruppe WE (VAK) Fahrzeugvermietung zugeordnet.
  • Liquidität: Überarbeitung der Vorgehensweise beim Erstellen von Umbuchungen.

4.4.5 03.05.2017

  • Berichte: In den Berichten 151 und 152 wurde die Zeile Kalkulatorische Zinsen Bestände um die Konten 5956* und 5957* ergänzt.
  • Berichtsdefinitionen: Pro Bericht können nun Suchtexte und ein Bild hinterlegt werden. Zur Zeit greift nur das Dashboard auf diese Informationen zurück. In Zukunft sollen jedoch auch in collectio diese Informationen genutzt werden.
  • Branchencockpit: Die Werte in Prozent werden nun mit 2 Nachkommastellen dargestellt.
  • Liquidität:
    • Liquiditätsplan: Neu ist hier der Punkt Umbuchungen. Sie wechseln in die Umbuchungsmaske durch die Schaltfläche in der Kopfleiste oder durch einen Doppelklick auf den Betrag eines Sachkontos. Im letzten Fall wird die Umbuchungsmaske dann mit dem gewählten Sachkonto und dem Betrag gefüllt. Es besteht die Möglichkeit Beträge manuell von Sachkonten zu einem bestimmten Zeitpunkt ab- oder zuzubuchen. Eine Umbuchung kann auch zwischen Konten unterschiedlicher Mandanten erfolgen.
    • Liquiditätsberichte: Diese können in EXCEL nun auf- und zuklappt werden.
    • Vorgangspflege: Für jeden Vorgang können nun Zielabfragen formuliert werden. Die Zielabfragen werden nach dem Berechnen des neuen Liquiditätsplans auf die Tabelle Liquiditätdaten ausgeführt.
    • Zahlungsmittel: Es ist nun möglich die Kontostände aller selektierten Sachkonten zu aktualisieren. Bisher musste jedes Sachkonto einzeln aktualisiert werden.
  • Identkonten Ford: Die fehlenden Konten wurden eingepflegt.
  • Sachkontenanzeige: Korrektur für die SAP-Fibu: Beim Aufruf der Sachkontenanzeige aus einem Bericht heraus wurden hier nicht die Werte des gewählten Berichtsmandanten angezeigt.

4.4.4 28.03.2017

  • Berichte: Im Bericht 119 wurden verschiedene Formeln korrigiert und überflüssige Zeilen entfernt:
    • Im Bereich Wareneinsatz entfallen die Positionen Fertigungslöhne Verkauf NF/VF/GF.
    • Formelkorrektur unter Gross Profit (Bruttoertrag ) in der Zeile # davon Verkauf GF.
    • Im Bereich Einzelkosten / Sacheinzelkosten entfällt die Position Sonderkosten.
    • Formelkorrektur unter Contribution 1 (DB1) in der Zeile # davon Verkauf
  • Betriebsbuchhaltungsdaten BB5: Korrektur: Sollte eine Verteilbuchung nur Werte mit 0 enthalten wird das Soll/Haben Kennzeichen auf Soll gesetzt.

4.4.3 20.03.2017

  • Betriebsbuchhaltungsdaten BB5: Korrektur: Bei der Verarbeitung wurde das Soll/Haben Kennzeichen aus dem 1. Satz (Januar) der Verteilungsbuchung bestimmt. Dies führte zu einem falschen Soll/Haben Kennzeichen wenn aufgrund eines Verteilschlüssels kein Januarwert gebucht wurde.
  • Berichte: Der Bericht 151 wurde als Standardbericht freigeschaltet.
  • Berichtsdefinitionen: Korrektur: In der Karten-Darstellung der Berichte wurden die Buttons in der Fußzeile nicht freigegeben, obwohl ein Bericht ausgewählt war.
  • DataCheck:
    • Korrektur in den Statistikkonten Personal Verwaltung/Allgemein (all.Betrieb und kauf. Verwaltung) Das Konto PED_MAallg_00 wurde doppelt berücksichtigt.
    • Korrektur bei 3 Plausibilitätsprüfungen, die sich auf Lohnerlöse beziehen. (Die Fehlermeldung lautete: Löhnerlöse fehlen zu den Fertigungslöhnen).
  • ETL/Datawarehouse: Korrektur: Bei der Übertragung von Abfragen und Daten auf den ITPM-Server wurde die CREATE-Anweisung für DBITPM-Vorlagen nicht übergeben.
  • Kontenrahmen VW / Skoda SKR51: Die Identkostenstellen 90 (Verwaltung) - 93 (Weitere Bereiche gesamt) werden zukünftig als nicht verteilpflichtig definiert.
  • XLFormeln: Aufgrund der Änderung der Einsteuerung der Zugaben wurden die XLFormeln für ERLOESSCHMAELERUNGEN, GROSSPROFIT, NETREVENUE und SACHEINZELKOSTEN angepasst.

4.4.2 03.03.2017

  • Datenmeldung Daimler: Korrektur: Die Plandaten wurden nicht korrekt gemeldet, da die Plandatenart nicht erkannt wurde.
  • Automatisches Update: Um ein automatisches collectio4-Update für alle Anwender zu unterbinden, kann in den Parametern der ZugriffAufServerITPM für eine Workstation OHNE definiert und auf Nein gesetzt werden.
  • Berichte: Im Bericht 119 wurden die Positionen #davon Vermietung hinzugefügt.
  • Berichtsvorschau: Sind in bestimmten Spalten Datenbalken statt Werte definiert, wird nun auch der Rahmen für diese Spalten korrekt gezeichnet.
  • Liquidität: Beim Verschieben von Vorgängen kam es zum Abbruch. Der Ablauf beim Verschieben wurde korrigiert.

4.4.1 22.02.2017

  • Berichte: Die Performance beim Aufbau der Berichtsübersicht wurde verbessert.
  • Periodenverteilschlüssel: Bei der Neuanlage eines Verteilschlüssels kam es zum Abbruch. Dies ist korrigiert.

4.4.0 15.02.2017

  • Datenmeldung:
    • Meldedateien für den Kontenrahmen DaimlerSKR51 können nun auch automatisch versendet werden.
    • Korrektur beim Aufbereiten der Daten für die Meldedatei. Beim Kumulieren der Werte für unterschiedliche Kostenstellen mit einer gemeinsamen Identkostenstelle wurden nicht alle Werte berücksichtigt.
  • DataCheck: Die neuen Konten für 2017 wurden hinzugefügt und der Bericht angepasst.
  • Kontenrahmen Daimler 2017: Die neuen Konten/Statistikkonten und Plausiprüfungen stehen nun zur Verfügung. Ausgewählte Berichte wurden überarbeitet. Berichte, die nicht mehr angepasst wurden, sind mit dem Zusatz bis 2016 gekennzeichnet.
  • Kontenrahmen VW SKR51 2017: Die neuen Konten/Statistikkonten/Kostenstellen und Plausiprüfungen stehen nun zur Verfügung. Die Berichte wurden entsprechend angepasst.
  • Kontenrahmen Skoda SKR51 2017: Die Daten 2017 stehen zur Verfügung. Die Identkonten Skoda SKR51 (4-stellige Konten) sind nach dem Update separat einzuspielen. Die dazugehörige Csv-Datei befindet sich im Programmverzeichnis im Ordner csv und heißt: Skoda_SKR51_Identkonten2017.csv.
  • Liquidität:
    • Im Plan werden nun standardmäßig immer nur Daten für die ersten 6 Monate des Zeitraums als Vorschau angezeigt. In die Detailtabelle wurden die Spalten Referenznummer1 und Referenznummer2 aufgenommen.
    • Die Analyse zeigt eine Übersicht der gepflegten Vorgänge mit ihren Positionen. Dargestellt werden die Einnahmen/Ausgaben der angekreuzten Vorgänge in Summe, sowie in Abhängigkeit des Zeitraums. Weitere Detailinformationen sind in einer Tabelle gelistet.
    • Beim Kopieren eines Liquiditätzahlungsmittels wurde die Kontostandabfrage nicht übernommen. Dies ist nun korrigiert.
    • Im Punkt Importabfragen gibt es ein neues Feld Daten vor der Ausführung löschen. Standardmäßig ist es angekreuzt. Hier wird festgelegt, ob bestehenden Daten immer gelöscht werden sollen, auch wenn keine neuen Daten zur Verfügung stehen.

4.3.18 30.01.2017

  • Liquiditätsanalyse: Nach dem Import neuer Vorgänge wurden in der Analyse nur Nullwerte angezeigt. Erst bei Änderung einer Auswahl wurde neu gerechnet. Dieser Fehler ist nun korrigiert.

4.3.17 19.01.2017

  • Berichte: Es besteht die Möglichkeit einen Bericht zu sperren, so dass in der Pflege der Spalten keine Änderungen vorgenommen werden können.
  • Businessplan: War eine Berichtszeile als Prozentzeile definiert, fehlten aufgrund einer Rundung später im Prozentwert die Nachkommastellen. Dies ist nun korrigiert.
  • DataCheck: Beim Lesen der Bewegungsdaten werden nun alle Daten berücksichtigt, auch wenn für einige Dimensionen keine Herstellerdimensionen hinterlegt sind.
  • Liquidität:
    • Importabfragen: Liefert eine Abfrage keine Sätze oder existiert eine zu importierende Datei nicht, erscheint keine Fehlermeldung mehr. Es werden die bestehenden Daten einfach gelöscht ohne dass neue Daten zur Verfügung stehen.
    • Für die Liquiditätsauswertungen können nun über einen Berichtsdesigner eigene Berichte erstellt werden. Den Berichtszeilen können neben Text und Formeln, die einzelnen Liquiditätsvorgänge, der Kontostand, Zinsen, Guthabenzinsen und die Kontokorrentlinie zugeordnet werden. In der Analyse wird eine Berichtsvorschau für den jeweils gewählten Bericht angezeigt. Die Auswahlkriterien wie Zahlungsmittel, Vorgänge, Zeitraum usw. werden auch auf die Berichtsvorschau angewendet.
    • Kontostandabfrage: Im Batchlauf wurden die Kontostandabfragen nicht durchgeführt wenn eine Abfrage fehlerhaft war oder kein Ergebnis lieferte. Dies wurde korrigiert. Die fehlerfreien Abfragen werden durchgeführt und aufgetretene Fehler am Schluß angezeigt.

4.3.16 21.12.2016

  • Berichtsvorschau: Das Zeichnen der Rahmen wurde überarbeitet.
  • Berichte exportieren: Wird der angegebene Pfad der zu erstellenden EXCEL-Datei nicht gefunden, wird die Datei standardmäßig im Temp Verzeichnis abgelegt. Korrektur in der Protokollierung: Die Fehlermeldung zeigt den nicht gefundenen Pfad nun richtig an.
  • Berichtszeilenkonten: Für die Berichte 3, 6, 112,113,117 und 119 fehlten die Konten 8031* Erlöse Verkaufsabwicklung/Sonderausstattung GF. Für einige Konten im Bereich smart electric wurden die GuV- und KER-Merkmale korrigiert.
  • Businessplan: Korrekturen:
    • Es kam zu einer Fehlermeldung mit Abbruch, wenn versucht wurde eine Planung (auf oberster Ebene) zu verschieben.
    • Da nun auf Berichten geplant werden kann, die in bestimmten Zeilen nur definierte Dimensionen wie Kostenstellen, Marken, Absatzkanal usw. zulassen, kam es für den neutralen Kontenrahmen und für Konten, die mehrmals auf verschiedenen Berichtzeilen hinterlegt waren, zum Abbruch.
  • Datenmeldung: Die vorgeschlagene Meldeperiode bei abweichendem Wirtschaftsjahr passte in bestimmten Konstellationen nicht zu dem tatsächlichen Meldemonat.
  • Liquidität:
    • Der Aufbau der Tabellen für die Liquiditätsvorgänge und Liquiditätsvorlagen wurde umstrukturiert.
    • Es steht nun ein Berichtsdesigner zur Verfügung. Die Liquiditätsberichte können über einen neuen Karteireiter Berichtsvorschau in der Analyse angezeigt werden.
  • Umlagen: Wenn für eine Spalte ein Filter gesetzt wurde und die 1. Position schon im Focus war, wurde sie nicht mit den Werten des neu gefilterten Satzes auf der 1. Position aktualisiert. Dies ist nun korrigiert.
  • Erweiterung des collectio.exe Aufrufs für Batch-Jobs: Datawarehouseabfragen können nun auch wie Berichte, unabhängig vom Batchworker, erstellt werden. Hierzu kann collectio mit dem Argument --etl aufgerufen werden. Angehängt werden die IDs der Dashboardabfragen durch Komma getrennt. Der Aufruf sieht dann z.B. so aus: --etl 6, 28, 27, 1 Besonderheit: Hier werden die Abfragen in der angegebenen Reihenfolge abgearbeitet. Es wird keine Sortierung nach der laufenden Nummer vorgenommen. Im Protokoll wird das Ausführen der einzelnen Abfragen dokumentiert. Hier wurde noch die Anzeige der Abfragendauer (hh:mm:ss) aufgenommen.

4.3.15 09.11.2016

  • Berichtsvorschau: Beim Export der Vorschau ging die Formatierung verloren und eine für die Auswertung unrelevante Spalte wurde mit angezeigt. In den Abweichungsspalten wurden die Datenbalken nicht mehr dargestellt. Dies wurde korrigiert.
  • Buchungserfassung: Korrektur: Beim Ändern der gewählten Datenart wurde sowohl die alte als auch die neue Datenart als aktiv angezeigt.

4.3.14 02.11.2016

  • Berichte: Für VW und Skoda wurde der Finanzbericht korrigiert. Das Konto 5501 war der falschen Berichtszeile zugeordnet. Korrekt ist Direkte Betriebskosten-Kosten für Geschäftsfahrzeuge.
  • DataCheck: Es wurde eine Korrektur im Bereich der Statistikkonten Personaldurchschnittswerte vorgenommen.
  • Plausiprüfung: Korrektur für das Prüfen der Plausiregeln für unterschiedliche Hersteller. Eine unplausible Konstellation wurde nicht erkannt, wenn sie für den ersten geprüften Hersteller gültig war.

4.3.13 14.10.2016

  • Berichtsdefinitionen:
    • In dem Feld Überschrift können die Platzhalter VonMonat, VonJahr, BisMonat, BisJahr und Zeilenumbruch durch einen Klick auf den entsprechenden Begriff in der eingeblendeten Kurzinfo in die Überschrift übernommen werden.
    • Beim ersten Aufruf der Berichtsdefinitionen wurde eine fixe Basisperiode nicht angezeigt. Dies wurde korrigiert.
  • Berichtsdesigner: Es besteht nun die Möglichkeit einen Rahmen um Zeilen oder Gruppen von Zeilen zu setzen. Dazu ist pro Zeile die Art des Rahmens zu definieren.
  • ETL/Datawarehouse: Es steht eine neue Vorlagendatenbank von ITPM zur Verfügung. Die Tabellennamen beginnen mit DBITPM und werden nur beim 1. Mal über die ITPM-Definition in der Createanweisung angelegt. Die Createanweisung ist in einem neuen Karteireiter einzusehen. Hier können Änderungen an der Tabelle vorgenommen werden.
  • Liquiditätsanalyse: Bei großen Datenmengen kann eine Aktualisierung der Anzeige bei Änderung des Zeitraums bzw. bei Änderung der Auswahl der Vorgänge entsprechend lange dauern. Um den Aktualisierungvorgang manuell anstoßen zu können, steht ein neuer Parameter LiquiditätsanalyseManuellAktualisieren zur Verfügung. Ist dieser Parameter auf Ja gesetzt, erscheint in der Liquiditätsanalyse in der Fußzeile die Aktionsschaltfläche Anzeige aktualisieren.

4.3.12 05.10.2016

  • Berichtsdesigner: Änderung: Eine neue Berichtszeile wird nun unterhalb der aktuell ausgewählten Berichtszeile eingefügt (die Zeilennummer wird automatisch vergeben und kann nicht mehr geändert werden).
  • Berichtsvorschau: Die Anzeige des Berichts ist standardmäßig auf dynamisch eingestellt. Wird die Anzeige des Berichts auf statisch gesetzt, werden die Spaltendetails mit der Auswahl in separate Spalten ausgeblendet.
  • Datenmeldung Daimler: Die Vorbelegung der Meldeperiode wurde noch einmal geändert. Es wird nun bis zum 10. Kalendertag eines Monats der Vorvormonat und ab dem 10. Kalendertag der Vormonat voreingestellt.
  • XLFormeln: Die Formeln wurden um Kennzahlen für die Hersteller VW bzw. Skoda erweitert.

4.3.11 29.09.2016

  • Berichte: Korrektur: Beim Kopieren der Berichte kam es zu einem Fehler aufgrund der neuen Felder Überschrift und Schriftgröße.
  • Businessplan: Es kann nun auf Berichten geplant werden, die in bestimmten Zeilen nur definierte Dimensionen wie Kostenstellen, Marken, Absatzkanal usw. zulassen.
  • DataCheck: Es wurden weitere Anpassungen im Bereich der Statistikkonten aufgenommen.
  • Liquiditätsplanung: Bei der Verarbeitung der Importabfragen wird das Zahlungsdatum nun ohne Uhrzeit übernommen. Die Uhrzeit führte zu einem Darstellungsfehler im Kalender.

4.3.10 16.09.2016

  • Berichte
    • Korrektur: Den Identkonten 403* (Leasinggebühren VF und GF) wurden nun die korrekten IER- und KER-Gruppennummern zugewiesen und sie wurden der Kostengruppe Betriebs-und Geschäftsfahrzeuge zugeordnet.
    • Der Finanzbericht Ford 403 steht nun zur Verfügung.
  • Berichtsdefinitionen
    • Berichtsvorschau: Hier können die Abweichungsspalten nun als Datenbalken angezeigt werden. Es stehen bei der Spaltendefinition weitere Felder wie Überschrift und Schriftgröße zur Verfügung. In der Überschrift können die Platzhalter %VonMonat%, %VonJahr%, %BisMonat%, %BisJahr% durch aktuelle Werte der Spalte ersetzt werden. Mit {b} wird ein Umbruch bewirkt. Die Überschriften werden in der Berichtsvorschau mit eingeblendet, sodass auch ohne die Anzeige der Spaltendetails Überschriften gesetzt werden können.
    • Excel-Export: Die Gitterlinien werden ausgeblendet. Bei Datenbalken-Spalten wird das Vorzeichen korrekt gedreht, sodass nachträglich sehr einfach Datenbalken hinzugefügt werden können.
    • Neuer Parameter: ExcelStatischeBerichteNurKontenwerteStatisch. Der Parameter legt fest, ob bei der Berichtsausgabe Excel mit statischen Wertspalten nur Kontenwerte statisch eingefügt werden und andere Formeln dynamisch erhalten bleiben (z.B. Summenzellen oder Abweichungsspalten mit dynamischer Rot-Grün-Anzeige) oder ob alle Werte statisch übergeben werden.
  • Berichtsdesigner: Eine neue Berichtszeile wird nun nicht mehr am Ende des Berichts hinzugefügt, sondern oberhalb der aktuell ausgewählten Berichtszeile (die Zeilennummer wird automatisch vergeben und kann nicht mehr geändert werden). Es steht eine neue Spalte Rahmen zur Verfügung. Die Zeilen bzw. Blöcke von Zeilen können damit umrahmt werden.
  • DataCheck: Es wurden die aktuellen DataCheck-Regeln (DP) Daimler eingepflegt.
  • Datenmeldung Daimler: Die Vorbelegung der Meldeperiode wurde geändert. Bis zum 15.Arbeitstag eines Monats wird der Vorvormonat und ab dem 15. Arbeitstag der Vormonat voreingestellt.
  • ETL/Datawarehouse: Beim Kopieren einer ETLAbfrage wird an den Tabellennamen _Kopie angehängt, damit beim Umbenennen der Kopie die Originaltabelle nicht mit umbenannt wird.
  • Liquiditätsplanung:
    • Die Auswahl für den Zeitraum in der Analyse wurde um Jahre und Quartale erweitert.
    • Es besteht nun die Möglichkeit, bei den Zahlungsmitteln mehrere Kontostandsabfragen in einem BatchJob zusammenzufassen. Dazu sind die gewünschten Zahlungsmittel zu markieren.
    • Aus der Pflege der Zahlungsmittel und der Importabfragen heraus kann direkt in die Übersicht der Batchjobs gewechselt werden (Button in der Kopfzeile).
  • Plausiprüfung DaimlerSKR51: Korrektur für das Prüfen der Vonkostenstelle. Die neuesten Plausiregeln werden zur Verfügung gestellt.

4.3.9 12.08.2016

  • ImportFibu: Erweiterung der Schnittstelle Rittersbacher (Sonderprogrammierung zum Auslesen der Filiale)
  • Liquiditätsplanung:
    • Pdf-Dateien(Daimler Zahlungsavise und Pre-Notifications) können jetzt importiert werden. Die als txt-Dateien umgesetzten PDF-Dateien werden im Temp-Verzeichnis zwischengespeichert
    • In Zahlungsmitteln kann jetzt ein abweichendes Zins-Zahlungsmittel zum Ausweis der Kontokorrent-Zinsen hinterlegt werden. Diese Option wird benötigt, wenn beispielsweise die Zinsen einer Bestandsfinanzierung auf ein anderes Geschäftskonto belastet werden. Ein Tooltip in den Zinszeilen zeigt das vom Sachkonto abweichende Zinskonto an.
    • In der Analyse konnte es vorkommen, dass Detailinformationen (Einnahmen/Ausgaben) nicht passend zu den Analysewerten angezeigt wurden. Das Problem ist gelöst.
    • Das Startdatum der Analyse kann jetzt frei eingestellt werden. Wenn die Banken des Vortages z.B. noch nicht gebucht sind, ist es sinnvoll, die Liquiditätsanalyse nicht mit dem heutigen, sondern mit dem gestrigen Datum aufzurufen. Dazu kann über den Button Daten neu berechnen der Auswertungszeitraum in der Analyse eingestellt werden.
      Soll der Auswertungszeitraum dauerhaft vom aktuellen Tag abweichend dargestellt werden, erfolgt die Einstellung der Tage (+/-) über den Parameter LiquiditätsDatenStartTag.
    • Das Diagramm in der Analyse verfügt jetzt über eine zusätzliche Anzeige der freien Kontokorrentlinie.
    • Aus der Analyse heraus kann über die Einahme/Ausgabe-Detailinformation direkt in die Pflege des Vorgangs gesprungen werden.
    • Im Diagramm kann bei Wertspitzen eine Skalierung aktiviert werden, damit kleine Werte im Diagramm besser erkennbar sind.
  • Parameterpflege: Die Parameterauswahl wird jetzt alphabetisch sortiert dargestellt.

4.3.8 29.07.2016

  • Berichte:
    • Es besteht nun die Möglichkeit für Berichte eine fixe Basisperiode einzustellen. Dies ist auch für mehrere, markierte Berichte gleichzeitig möglich
    • In den Berichten wurde eine Kontenkorrektur vorgenommen: Die Konten 4659, 4660, 4661, 4662 werden unter "Sonstige Gehälter" statt "Sonstige Personalkosten" ausgewiesen. Des Weiteren wurden die fehlenden Barzugeständnisse unter Gross Profit in die Position Verkauf aufgenommen.
  • Datenversand ITPM: Bei der Aufbereitung der Daten für den Versand werden auch abweichende Wirtschaftsjahre berücksichtigt, so dass die Zeiträume in den Auswertungen korrekt dargestellt werden.
  • DaimlerSKR51: Es werden die aktuellen Plausiregeln zur Verfügung gestellt. In der Verarbeitung wird nun auch die Vonkostenstelle auf Plausibilität geprüft.
  • ImportFibu: Korrektur der Sonderversion für die gypsilon Fibu und abweichendes Wirtschaftsjahr. Die Perioden 13 und folgende wurden nicht übernommen.
  • Liquidität: Erweiterung der Einstellungskritierien für die Analyse. Ein Umsortieren der Vorgänge ist nun möglich.

4.3.7 27.06.2016

  • ImportFibu: Erweiterung der Schnittstelle SQL-Abfragen. Übergabe der Kontoart, um auch Statistikkonten zu importieren und gegebenenfalls neu anzulegen.

4.3.6 22.06.2016

  • Batchworker: Der collectio Batchworker steht nun auch als Dienst zur Verfügung. Installationsanleitung collectioBatchworker Dienst
  • Berichte:
    • In den Berichten 116, 119 wurden Fehler in der Formel zur Berechnung der Erlösschmälerungen bzw. Verkauf NF korrigiert. Des Weiteren wurden im Bericht 116 die Überschriften an die Vorgaben der MBVD angepasst. In den Berichten 117,118,119 und 151, 152 fehlten unterhalb von Net Revenue (Nettoumsatz) in der Zeile # davon Verkauf der Abzug der Barzugeständnisse.
    • Excel-Export: Bei Berichten ohne Wertspalten und mit Spaltendetails wurden die Spalten-Infozeilen falsch generiert
  • Businessplan: Datenpflege: Kommt ein Konto in mehreren Berichtszeilen vor, so wird eine Wertänderung auf alle betroffenen Zeilen übertragen. Dabei gingen die Daten in der Vergleichsspalte verloren. Dies wurde korrigiert.
  • DataCheck: Die Funktionen von DataCheck wurden erweitert, so dass in Zukunft auch Vorlagen für Berichte weiterer Hersteller mit erweiterten Dimensionen zur Verfügung gestellt werden können
  • StatistikdatenimportAusVorsystemen: Korrektur: Beim dem Aufbau der Anzeige der zu importierenden Konten wurde die erweiterten Dimensionen nicht korrekt berücksichtigt. So kam in bestimmten Konstellationen die Meldung, dass keine Quelldaten gefunden werden konnten
  • Vorsysteme: Es steht ein neuer Datenbanktyp zur Verfügung: ODBCiSeries. Hier erfolgt der Zugriff auf die Datenbank über den iSeries ODBC Treiber

4.3.5 02.06.2016

  • Berichtsberechnung: Statistikbestandsdaten für jahresübergreifende Zeiträume wurden mit falschen Werten dargestellt. Die Anzahl der Monate wird nun für jahresübergreifende Zeiträume korrekt berechnet
  • Berichtsaufbau: Es wurde ein Fehler behoben der auftritt, wenn ein Bericht in eine Excel-Datei eingefügt wird, in der andere Tabellen gelöscht wurden und andere Änderungen vorgenommen wurden
  • Benutzerverwaltung: Korrektur für das Löschen eines Benutzers. Das Löschen eines Benutzers als EMail-Empfänger (in ListenReports und Berichten) wird nun berücksichtigt
  • Businessplan: Korrektur für das Kopieren und Löschen der Ebenen für die Isterwartung. Korrektur bei der Istdatenberechnung. Es werden nun nur Werte für die gewählten Dimensionen herangezogen.
  • Daimler SKR51: Der neue Kontenrahmen SKR51 sowie die Plausiprüfungen für 2016 stehen zur Verfügung
  • Datenversand ITPM: Der Versand großer Datenmengen ist mit Zeitüberschreitung abgebrochen. Die Zeitspannen wurden vergrößert
  • ETL/Datawarehouse: Es können nun auch Spalten mit Binärdaten importiert werden. Korrektur beim Löschen mehrerer ausgewählter ETL-Abfragen mit gleichem Tabellennamen
  • Quelldatenanzeige: Korrektur für Statistikkonten: Zusammengehörende Statistikdaten (Monatswerte eines Kontos) werden bei einer Korrektur in der Quelldatenanzeige auch zusammen korrigiert. Der Fehler war beim Aktivieren/Deaktivieren eines Statistikkontos für das aktuelle Jahr aufgetreten
  • Sachkontenanzeige: Die Spalte Auszifferungszusatztext ist zur direkten Pflege in der Tabelle freigegeben und kann für Kommentare genutzt werden. Das Feld hat allerdings nur eine Länge von 20 Zeichen
  • Statistikdatenpflege: In der Liste der zur Verfügung stehenden Statistikkonten (Tabelle rechts) werden zu Beginn nun die eigenen Konten + die Konten des Referenzherstellers gelistet.
  • Vorsysteme: Korrektur für den Abbruch aufgrund eines Verbindungsfehlers. Hier wurden die Vebindungseigenschaften mehrfach verschlüsselt gespeichert.

4.3.4 13.04.2016

  • ImportFibu: Korrekturen für die Schnittstelle Simba. Sonderprogrammierung für die Anlagenbuchungen (BB3) der HupFibu deaktiviert
  • Datenversand ITPM: Die Prüfung der BranchenCockpit-Daten erfolgt nun nur bis zum Vormonat des aktuellen Jahres
  • Datenmeldung Fact: abweichende Wirtschaftsjahre werden nun berücksichtigt

4.3.3 24.03.2016

  • Batchworker: Ein Fehler bei der Berechnung des nächsten Ausführungstermins wurde behoben (bei monatlicher und jährlicher Wiederholung). Der Fehler trat auf, wenn der Zieltag im nächsten Monat ungültig war
  • Betriebsbuchhaltung: Bei bestehenden Buchungen kann die Datenart nachträglich geändert werden
  • Berichte Daimler: Anpassungen an die neuen Vorlagen. Der [Beta]-Hinweis bei den Berichten 151 und 152 wurde entfernt
  • Berichtsdesigner: Es wurde ein Fehler beim nachträglichen Ändern der Zeilenart korrigiert
  • Datacheck: Es wurden Plausibilitätsregeln hinzugefügt, die bei den Statistikkonten, die ab 2016 nicht mehr gepflegt werden dürfen, einen Fehler anzeigen. Die DataCheck-Regeln (DP) wurden für zweistellige Kostenstellen angepasst
  • ETL/Datawarehouse: Beim Löschen der Abfragen erscheint zur Sicherheit die Frage, ob wirklich gelöscht werden soll
  • Kontenrahmen Daimler 2016: Konten/Statistikkonten, die für 2016 nicht mehr gültig sind, wurden gelöscht. Ungültige Konten/Statistikkonten, für die es ein neues Identkonto Daimler gibt, erhalten mit dem Update automatisch das neue Identkonto.
  • ManagementMonitor: Es steht ein neues Dashboard mit der Übersicht der Umlagenschlüssel mit ihren Verteilwerten zur Verfügung
  • Plandaten generieren: Erweiterte Protokollierung beim Generieren der Plandaten
  • Plausiprüfung VW und Skoda SKR51: Korrektur: Für die Konten 3510 und 3511 sind für Kostenstellen 10-19 die Kostensträger 01-49 und ab Kostenstelle 20 nur Kostenträger 00 zulässig. Außerdem entfällt der Kostenträger 65 = Schmierstoffe für die Konten im Bereich Werkstatt
  • Verarbeitungslauf: Korrektur: Wurde nicht das komplette Jahr, sondern nur bestimmte Perioden verarbeitet, ergaben sich falsche Verteilwerte für BB4/BB5
  • Vorsysteme: Für das Vorsystem Access können nun auch die Sicherheitsdatenbank und das Datenbankpasswort für geschütze Datenbanken hinterlegt werden

4.3.2 29.01.2016

  • Berichtsgenerator: Korrektur: Eine Überschriftszeile wird nun auch dann erzeugt, wenn die erste Zeile ausgeblendet ist
  • DataWareHouse: Die ITPM-Vorlagen werden zuerst nach Vorsystem, dann nach Tabellenname sortiert
  • Datenversand ITPM: Die Übertragung der Werte wird nun auch dann ausgeführt, wenn die vorherige Datenverarbeitung Fehler enthielt
  • Import FiBu DKSAS400: Korrektur: Es fehlten die Informationen wie Belegnummer, Kontonummer usw., da die Korrekturhinweise nicht mitprotokolliert wurden
  • Import FiBu DKSAS400: Beim Bilden der Gesamtsumme der Differenzen werden die Vorzeichen über die Soll-/Habenkennung berücksichtigt, sodass bei falscher Buchung und anschließender Stornobuchung die Differenzen in der Summe wieder null sind
  • Plan-Editor: Fehler korrigiert, bei dem es unter bestimmten Umständen zu einer fehlerhaften Verteilung der Werte kam
  • Saldenprotokoll: Korrektur: Zu Beginn werden standarsmässig alle Datenarten der Gruppe IST gelesen

4.3.1 18.01.2016

  • Datenbankaktualisierung: Korrektur: Für ältere SQL-Server Versionen gab es Probleme mit dem Datentyp date

4.3.0 15.01.2016

  • Allgemein: Optik der Fensterleiste an den Office-2016-Stil angepasst
  • Berichtsvorschau: Leerzeilen können nun aus- und wieder eingeblendet werden
  • Businessplan: In der Berichtsvorschau (auf Planebene) wird nun pro Planspalte noch die Anteilsspalte in % angezeigt
  • Businessplan: Die Ansicht der Planbearbeitung kann nun gedruckt werden
  • DataCheck: Die neuen Konten wurden eingefügt und Änderungen für smart electric berücksichtigt
  • DataCheck: Leerzeilen können nun aus- und wieder eingeblendet werden
  • Kontenrahmen Daimler 2016: Die neuen Konten/Statistikkonten und Plausiprüfungen stehen nun zur Verfügung. Die Berichte wurden entsprechend angepasst
  • Kontenrahmen DaimlerSKR51 2016: Die Kostenstellen 44 (Eigene Karosserie) und 45 (Eigene Lackiererei) wurden in den Standardkontenrahmen SKR51 aufgenommen. Die Daimler-Kostenstellen 48 und 49 entfallen somit
  • Kontenrahmen VW/Skoda SKR51 2016: Die neuen Konten/Statistikkonten/Kostenstellen und Plausiprüfungen stehen nun zur Verfügung. Die Berichte wurden entsprechend angepasst
  • Kontenrahmen Ford 2016: Die neuen Konten stehen nun zur Verfügung. Die Berichte wurden entsprechend angepasst
  • Quelldaten: Korrekturlogik geändert, um das Verarbeiten eines fehlerhaften Satzes zu beschleunigen
  • Statistikdatenpflege: Korrektur: Bei der manuelle Anlage eines Statistikkontos wird bei der Zuordnung eines Daimler-Identkontos auch der Kumulierentyp übernommen

4.2.29 14.12.2015

  • Fibu-Import über eine SQL-Abfrage: Der Import aus einer Sybase-Datenbank wurde korrigiert
  • Quelldaten: Korrekturlogik überarbeitet. Z.B. für die Korrektur fehlerhafter Sätze aufgrund fehlender Umlagenschlüssel: Bei der Korrektur und beim Zurückschreiben der korrigierten Daten in die Finanzbuchhaltung werden nur die fehlerhaften Sätze der gewählten Filiale berücksichtigt
  • Statistikkontenabfragen für die Vorsysteme:
    • In den Abfragen können nun alle aktivierten Dimensionen aus dem Vorsystem gelesen werden. Dies vereinfacht die Abfragen im Besonderen für den Kontenrahmen SKR51. Hier wird nur noch eine Abfrage pro Statistikkonto nötig sein. Die Filiale kann nun auch als unabhängig = 0 hinterlegt werden
    • Korrektur: Beim Wechsel des Mandanten wurde die zuletzt geänderte Abfrage nicht korrekt gesichert
  • Sonderprogrammierung für abweichendes Wirtschaftsjahr in der HUP-FiBu

4.2.28 01.12.2015

  • Businessplan: Die neue Funktion Nebenrechnung steht nun zur Verfügung; Details hierzu finden Sie in der aktuellen Dokumentation
  • Verarbeitung/collectioXL: Über den neuen Parameter XLDatenInTabelle kann nun festgelegt werden, dass die Daten für collectioXL in einer eigenen statt einer virtuellen Tabelle gespeichert werden. Diese wird nach einem Verarbeitungslauf gefüllt. Über den Parameter XLDatenAbJahr sowie über die Datenarten-Pflegemaske können Sie den Datenumfang der Tabelle einschränken, um eine bessere Performance in Excel zu erzielen.
  • ETL/Datawarehouse: die Tabelle mit den ETLITPM-Vorlagen zeigt nur noch die Spalten Tabellenname, Vorsystem und Abfragen an. Die Spalte Bereich entfällt
  • Kontenrahmen Ford: Es wurden 2 neue Konten, gültig ab 2016, ergänzt
  • Datenbankmigration: Korrektur: Um die alten Berichte aus collectio3 übernehmen zu können wurden fehlende Informationen mit Standardwerten gefüllt
  • Saldenliste: Der Export der Saldenliste in Excel erfolgt wieder in der gleichen Ansicht wie auf dem Bildschirm dargestellt
  • Import Fibudaten: Korrektur für den Import der Formel1 Schnittstelle

4.2.27 06.11.2015

  • Berichte: Fehler in Bericht 147 behoben (Berechnung Wareneinsatz in %)
  • Datenversand ITPM:
    • Es können nun auch Daten mit einer Periode > des aktuellen Jahres gesendet werden (z.B. Plandaten)
    • Anpassungen beim Infotext bzgl. der Blacklisten und der Freischaltung des Datenzugriffs
  • Hersteller Ford: Der Kontenrahmen und die Berichte wurden um weitere Konten ergänzt
  • Hersteller Skoda: Die Plausiprüfungsdaten wurden korrigiert
  • ListenReports: Beim Exportieren der Daten in eine csv-Datei wurden Dezimalwerte mit Währungszeichen versehen. Durch Änderung der Exporteinstellungen wird dies nun verhindert
  • Businessplan/Planeditor: Wenn der Benutzer mit der Maus in ein Eingabefeld klickt, wird nun der gesamte Text markiert, sodass der aktuelle Wert bei Eingabe direkt überschrieben wird
  • Businessplan/Excel-Links: Wenn die Planung bereits abgeschlossen ist, können die Excel-Links dazu nicht mehr bearbeitet werden
  • Fibuimport Addison: Korrektur für das Lesen der Importdaten. Der Zugriff erfolgte nicht auf die korrekte Spalte Akt. Saldo per Monat
  • Plausiprüfung Skoda: Korrektur für das Prüfen der Kostenstellen
  • Plausiprüfung Daimler: Korrektur für das Prüfen der Vonkostenstelle. Es wurden Vonkostenstellen-Fehler in bestimmten Konten - Identkontenkonstellationen nicht erkannt.

4.2.26 08.10.2015

  • Berichte: Ein neuer Finanzbericht VW-ITPM (Berichtsnummer 511) wurde hinzugefügt. Der Bericht ist auch als Basis für den BusinessPlan zu verwenden
  • Businessplan: Korrektur für das Generieren von Plandaten. Wird das Planjahr oder die Plandatenart nachträglich geändert, wird dies nun korrekt berücksichtigt
  • DataCheck: Die Plausibilitätsregel PL.38525.1 wurde angepasst
  • Datenmeldung DaimlerSKR51: Das Erstellen der Datenmeldedatei erfolgt nach dem geänderten Datenaustauschformat
  • ETL/DataWareHouse:
    • Beim Upload der Daten werden in der Log-Datei Fehler für nicht erfolgreiche Abfragen protokolliert
    • Daten aus Tabellen die mit FTITPM_ beginnen werden nur versendet wenn im Namen kein tmp enthalten ist
    • Korrektur bei der Fehlerbehandlung beim Abrufen der ITPM-Vorlagen. Eine Fehlerursache wird nun korrekt protokolliert.
  • Hersteller Ford: Der Kontenrahmen und die Berichte wurden aktualisiert
  • Import der Finanzdaten: Korrektur: Beim Import durch eine SQL-Abfrage wurde die Bezeichnung des Kontos bei einer Neuanlage nicht berücksichtigt
  • Management-Monitor: Die Daimler.Gesamtübersicht wurde aktualisiert. Weitere Vorlagen wurden hinzugefügt
  • Saldenprotokoll: Aufgrund der großen Datenmengen werden bei Aufruf des Protokolls zu Beginn nur die IST-Daten gelesen. Werden weitere Datenarten im Bereich der Betriebsbuchhaltung, der Planung oder Ist-Erwartung angehakt, werden die Daten für das Saldenprotokoll dazu gelesen. Wird ein Haken entfernt, wird nur der Filter neu gesetzt, die Daten bleiben erhalten.
  • Verarbeitung: Die Prüfung der Kontengültigkeit hat mandantenübergreifend nicht funktioniert und falsche Fehler ermittelt: Wenn ein Konto bei einem Mandanten als ungültig markiert war, wurde es auch bei Mandanten als ungültig gemeldet, bei denen das Konto eigentlich noch Gültigkeit hat

4.2.25 19.08.2015

  • Buchungserfassung: Datenarten BB6 bis BB9 werden hier nicht mehr gelistet
  • DataCheck: Fehlertexte bei den Plausiregeln PL.3084.2 und PL.3085.2 korrigiert; diese waren vertauscht
  • Finanzbericht Porsche (801): Korrektur: Für die Konten 8902 und 8890 fehlte die Zuordnung
  • IdentkontenDaimler: Die KER-Gruppe für die Konten 8755* wurde korrigiert (von 91210 auf 94120)
  • Statistikdatenimport: Leerzeichen am Anfang oder am Ende des Tabellennamens werden entfernt
  • Verarbeitungslauf: Korrektur für das Verarbeiten von BB4 Buchungen

4.2.24 14.08.2015

  • Statistikdatenimport: Das Protokollieren von Fehlern wurde erweitert.

4.2.23 10.08.2015

  • CSV-Import: Für den Finanzbericht VW (501) wurde in die Zeile Werkstatt VAK das Konto 4135 (Ausbildungsvergütungen produktiv) aufgenommen
  • Importdefinitionen: Bisher konnte das Tabulatorzeichen nicht als Spaltentrennzeichen verwendet werden. Als Kürzel für einen Tabulator als Spaltentrennzeichen kann nun das große T gewählt werden
  • Statistikdatenpflege: Korrektur: Die Summenzeile im Fuß der Tabelle wurde nicht zusammen mit der Filterzeile im Kopf angezeigt. Beim Entfernen eines Filters wurde die Spalte SumDS nicht für alle Statistikkonten in der Anzeige neu berechnet

4.2.22 05.08.2015

  • Planner: Beim Berechnen der Isterwartung werden die Istdaten in Abhängigkeit der Einstellung NachUmlage (ja oder nein) herangezogen

4.2.21 30.07.2015

  • Berichtsdefinitionen: Fehler beim Speichern von Berichtsspalten behoben
  • Betriebsbuchhaltung: Beträge werden nun durchgängig mit Tausendertrennpunkten dargestellt
  • Datenmeldung Daimler SKR51: Der Aufbau der Meldedatei wurde den geänderten Anforderungen von Daimler noch einmal angepasst

4.2.20 22.07.2015

  • Datenmeldung Daimler SKR51: Es wurden die neue Plausibilitätsprüfungen zur Verfügung gestellt und der Aufbau der Meldedatei den geänderten Anforderungen von Daimler angepasst
  • Statistikdatenpflege / Export / Import: Die Datenarten der Isterwartung IE1 bis IE9 wurden freigeschaltet. Als Auswahl stehen, neben der Datenart IST, die für den Bericht als sichtbar gekennzeichneten Datenarten der Gruppen Planung und Isterwartung

4.2.19 15.07.2015

  • Quelldatenanzeige: Korrektur bei der Anzeige der Identkontenbezeichnungen im Karteireiter Kontoinformation. War noch kein Identkonto hinterlegt kam es zum Abbruch
  • Verarbeitung: Korrektur: Bei der Datenmeldung Daimler ohne Datenversand wurde eine Fehlermeldung bezüglich der Filterprüfung ausgegeben. Die Filterprüfung ist obsolet
  • Opel Kontenrahmen: Es wurden neue Konten für Junge Opel und Karl aufgenommen

4.2.18 14.07.2015

  • Allgemein: Wenn ein Benutzer in einer Tabellen die Filterzeile auf sichtbar/unsichtbar setzt, wird dies in einem Parameter gesichert und gilt dann für alle weiteren Tabellen im Programm
  • Berichtsdefinitionen: Kleine Fehlerkorrekturen beim Wechseln der ausgewählten Berichtsspalte
  • Berichtsexport (Excel): Beim statischen Excel-Export werden nun keine Formeln und dynamische Formatierungen exportiert; stattdessen werden direkt die vorberechneten Werte und Formatierungen geschrieben; dies führt zu Performance-Verbesserungen in Excel.
  • Berichte: Die Porsche-Berichte 801 bis 803 für den Kontenrahmen SKR51 wurden ergänzt. Der frühere Porsche Bericht 801 für den Kontenrahmen SKR61 erhält die neue Berichtsnummer 811
  • Betriebsbuchhaltung - überarbeitete Version:
    • In der Übersicht erscheint nun pro Buchung nur der Hauptbuchungssatz mit dem Gegenkonto als Informationsspalte
    • Im einem neuen Karteireiter Info werden die Details zu allen Buchungen angezeigt. Hier kann gefiltert und sortiert werden
    • Für das Aktualisieren der BB4 und BB5 Buchungen im Verarbeitungslauf wurde die Performance verbessert
  • Datenversand ITPM: Der Datenversand ist nun nicht mehr auf den Vormonat beschränkt sondern sendet auch aktuelle Daten
  • ETL/DataWareHouse:
    • Der Ablauf beim Ausführen einer ETL/Datawarehouse Abfrage wird zur besseren Analyse im Falle eines Fehlers in der logDatei mitprotokolliert
    • Für Professional-Anwender sind der Datenbanktyp Startime-CSV sowie alle Vorsysteme für FTITPM_Tabellen freigeschaltet
    • Das Umbennen eines Tabellenamens in der Pflegemaske hat auch das Umbenennen der Tabelle und der Indizes auf dem Zielsystem zur Folge
  • Fernwartung: Es steht die neue TeamViewer Version 10 zur Verfügung
  • Management Monitor: Kleine Anpassungen in der Optik und Sortierung
  • Verarbeitungslauf: Die Plausibilitätsprüfungen für VW und Skoda wurden aktualisiert

4.2.17 25.06.2015

  • Interne Anpassungen

4.2.16 23.06.2015

  • Quelldatenanzeige: Korrektur für Sätze mit fehlende Dimensionen wie z.B. Kostenträger. Hier kam es in der Anzeige zu einem Abbruch
  • Verarbeitungslauf:
    • Korrektur für die Plauisprüfung. In der Quelldatenanzeige werden nun wieder alle Sätze mit Plausifehlern angezeigt
    • Fehlende Identkonten weiterer Hersteller werden nicht mehr rot als Fehler im Protokoll dargestellt, sondern grün mit einem Warnhinweis. Korrektur für das Einblenden des Herstellernamens. Für Statistikkonten wurde der falsche Herstellername eingeblendet

4.2.15 18.06.2015

  • BatchWorker: korrigierte Version des BatchWorker bereitgestellt

4.2.14 16.06.2015

  • Berichte: Neue Betriebsvergleichsdaten implementiert
    Achtung: Aufgrund einer Strukturänderung seitens des MBVD wird für den Abruf der BV-Daten nun der neue IER-Bericht 151 benötigt
  • Berichtsvorschau: Fehlerkorrektur: Beim Excel-Export werden nun in der ersten Zeile wieder die Spaltennamen angezeigt
  • CSV-Import: Die VW-Plausibilitätsprüfungen für den Kontenrahmen SKR51 wurden noch einmal überarbeitet
  • Datenmigration: Korrekturen für das Umsetzen von collectio3 auf collectio4.
    • Umsetzen der Verbindungsparameter
    • Migration der Berichte: Bei Fehlern wird der Hinweis, an welcher Stelle der Abbruch passiert, in die Logdatei geschrieben
  • ETL/DataWareHouse: Es wurde ein neues Vorsystem StartimeCSV implementiert. Für diese Sonderversion der CSV-Dateien werden 16 einzulesende Tabellen fest definiert.
  • Verarbeitungslauf: Für weitere, lizenzierte Hersteller (nicht den Referenzhersteller) wird geprüft, ob für alle Konten ein Identkonto des Herstellers zugeordnet ist. Wenn nicht, wird dies als Fehlermeldung mit der Liste der Konten in den Protokollen angezeigt. Im Batchlauf erscheint ein Hinweis auf die Anzahl der fehlenden Identkontenzuordnungen.

4.2.13 02.06.2015

  • Batch-Jobs: Korrektur für Jobs, die noch kein Startdatum und keine Ausführungsdauer gesichert haben. Hier kam es beim Öffnen der Details zum Abbruch
  • Batchworker: Fehlende Lizenz für die Oracle-Datenbankanbindung hinzugefügt
  • Berichtsvorschau: Der Formatierungsfehler im Zusammenhang mit abgeleiteten Wertspalten wurde korrigiert
  • Export-Funktion: Wenn der Dateipfad einer Exportdatei bereits existiert und nicht überschrieben werden kann (z.B. weil die Datei gerade geöffnet ist), wird der Dateiname der Exportdatei um eine Nummer erweitert. Zuvor kam es zu einem Abbruch
  • Kontenrahmen Daimler SKR51: Die Plausiprüfung wurde an die neuen Vorgaben für 2015 angepasst
  • Kontenrahmen Porsche SKR51: Die Porsche Statistikdaten wurden erweitert
  • ManagementMonitor: Die Vorlagen für die Übersichten Gesamt, Service und Verkauf wurden überarbeitet
  • Quelldatenanzeige:
    • Die Kontoinformationen enthalten nun auch die Bezeichnung der zugeordneten Identkonten
    • Im Korrekturlauf wird die Anzahl der in der FiBu aktualisierten Sätze eingeblendet
    • Es gibt nun einen neuen Karteireiter Eigene Plausibilitäten. Hier werden die in collectio angelegten Dimensionen wie Kostenstellen, Marken usw. angezeigt, während der Karteireiter Hersteller Plausibilitäten die Identdimensionen listet.

4.2.12 19.05.2015

  • Batch-Jobs: Per Klick auf die Parameterdetails-Schaltfläche können nun die Einstellungen eines Batch-Jobs eingesehen werden
  • Berichtsdefinitionen: Neu angelegte Berichtsspalten sind nun standardmäßig 100 statt 145 Pixel breit
  • DataCheck: Korrektur der neuen Plausibilitätsregeln (DP.*): Die Regeln, die die Kostenstelle „Verkauf Gebrauchtfahrzeuge PKW“ prüfen, berücksichtigen nun auch die Unterkostenstellen
  • Berichte: Neue Standardberichte 151 und 152 (Internationale Ergebnisrechnung mit/ohne Deckungsbeitragsstufen) hinzugefügt; Achtung: Beta-Status
  • Quelldaten: Korrektur für das Wechseln aus der Quelldatenanzeige in die Sachkontenanzeige.

4.2.11 13.05.2015

  • CSV-Import: Die VW-Daten (SKR51) wurden bezüglich der Plauisprüfung überarbeitet
  • Kontenpflege: Die Herstellerkontentabelle wurde von der Spaltenbereite (Bezeichnung) her angepasst, so dass beim Filtern nach der Bezeichnung die Kontonummer sichtbar bleibt
  • Plausiprüfung für verschiedene Hersteller: Korrektur für Anwender mit abweichendem Wirtschaftsjahr. Die Gültigkeitszeiträume der Hersteller werden nun den Wirtschaftsjahrperioden zugeordnet
  • Quelldaten: Fehlerbeseitigung über Korrekturvorschläge: Wird für einen Korrekturvorschlag ein Wert ausgewählt, wird der Vorschlag direkt auf ausgewählt gesetzt. Eine Korrektur über einen ausgewählten Vorschlag erfolgt filialübergreifend, wenn für die Filialen keine Dimensionsplausibilitäten angelegt sind
  • Berichtsvorschau: Leerzeilen sind nun kleiner
  • Berichtsvorschau: Beim Excel-Export werden die Werte nun als Zahlen statt als Text exportiert
  • BatchWorker: Bei der Ausführung der Batch-Jobs wird nun die Startzeit protkolliert
  • Batch-Jobs-Verwaltung: Performance-Verbesserung bei der Ansichtsaktualisierung durch Reduzierung der Meldung auf 8000 Zeichen
  • Batch-Jobs-Verwaltung: Bei den einzelnen Ausführungsmeldungen eines Batch-Jobs wird nun zusätzlich die Startzeit und die Ausführungsdauer angezeigt

4.2.10 05.05.2015

  • ETL/Datawarehouse:
    • Sonderfunktion auf dem Karteireiter Zielabfrage: Über den Button Ausführen kann eine einzelne Abfrage der Zielabfragen ausgeführt werden, wenn der entsprechende Text markiert ist
    • Korrektur: Wenn die Zielabfrage nicht erfolgreich ist, wird die Fehlermeldung wieder eingeblendet
  • Sachkontenanzeige: Beim Wechsel aus der Berichtsvorschau in die Sachkontenanzeige wird immer nach Buchungsdatum selektiert, da die Berichte und somit auch die Sachkontenanzeige jahresübergreifend sein können.
  • Vorsysteme:
    • Korrektur: Wird für das Vorsystem vom Datenbanktyp CSV keine Codepage eingestellt, wird die Standard-Codepage 1252 (ANSI) verwendet
    • Korrektur: Die Meldung über das Ergebnis einer Verbindungsprüfung wird wieder eingeblendet

4.2.9 28.04.2015

  • CSV-Import: Die Porsche-Daten sind separat, je nach Kontenrahmen (SKR61 oder SKR51), einzulesen und wurden aus dem Gesamtupdate entfernt
  • DataCheck: Einige der neuen Daimler-Plausiregeln werden jetzt nur dann validiert, wenn der Mandant kostenstellenpflichtig ist
  • DataCheck: Fehlerkorrektur bei der Berechnung der Effizienz und der Effektivität
  • DataCheck: Anpassung der Validierungsregeln DP.4025.101, DP.4025.102, DP.4025.103, DP.4025.104, DP.38450.1, DP.38500.1, DP.41000.4, DP.41000.7: Es werden jetzt nur noch die Umsätze auf den Konten 64x/84x gelesen anstelle von 6?x/8?x
  • ETL/DataWareHouse: Korrektur: In den vorangestellten Abfragen sowie den Zielabfragen wurden die Platzhalter (z.B. @aktuelles_Jahr) nicht durch die aktuellen Werte ersetzt
  • ETL/DataWareHouse: Datenversand für FTITPM_-Tabellen aktiviert
  • Identkonten Daimler: IER-Nummern in den Kontenstamm aufgenommen
  • Importdefinitionen: Fehler korrigiert: Für einen neu angelegten Mandanten wurden die Importdefinitionen nicht korrekt initialisiert
  • Statistikdaten-Import/-Export (Excel): Fehler korrigiert: Dimensionswerte (z.B. Filialen) mit führender '0' wurden nicht korrekt verarbeitet
  • Vorsysteme: Für das Vorsystem vom Datenbanktyp CSV kann nun eine Codepage eingestellt werden. Die Anführungszeichen vor und nach einem Text werden automatisch entfernt

4.2.8 13.04.2015

  • Berichte: Die Einschränkungen, wenn keine Reporting- und/oder Professional-Lizenz vorhanden ist, werden beim Berichtsaufbau nun berücksichtigt
  • Berichtsdefinitionen: Fehler beim Hinzufügen von Berichtsspalten behoben: Wenn die Spaltenart geändert wurde, wurde diese beim Speichervorgang wieder auf die ursprüngliche Auswahl umgestellt
  • Excel-Berichtsexport: Alle Kontenzeilen werden nun auf einer eigenen Ebene angezeigt, damit es auf einer bestimmten Ebene zu keinen Vermischungen zwischen Berichts- und Kontenzeilen kommt
  • Datenversand ITPM: Es werden nun auch fehlerhafte Daten übertragen, um bei den Webauswertungen die gleichen Werte in den Berichten zu erhalten wie in collectio, da dort auch die fehlerhaften Datensätze in die Berichte geladen werden
  • BranchenCockpit: Datenzugriff und Fehlermeldungen korrigiert
  • DataCheck: Fehler korrigiert: Einige Zeilen wurden aufgrund fehlerhafter Formeln nicht berechnet
  • Listen & Reports:
    • In der Fußleiste gibt es einen neuen Button Dateiübertragung. Zur Analyse der SQL-Abfragen können diese per Knopfdruck an ITPM gesendet werden
    • Auch hier stehen, wie im Punkt ETL/Datawarehouse, in Zukunft ITPM-Vorlagen mit Standardabfragen für eine Vielzahl von Vorsystemen zur Verfügung.
  • Identkonten-/Identstatistikkontenzuordnung: bei der Suche nach einem passenden Identkonto/Identstatistikkonto kann nun auch nach Schlagwörtern in der Bezeichnung der Konten gesucht werden
  • Import Fibudaten: In collectio unbekannte Dimensionen (z.B. Projekte, Absatzkanälen oder Kostenträger) wurden nicht als Fehler angezeigt. Dies ist nun korrigiert
  • Saldenprotokoll: Die Identkontenbezeichnung kann nun als Spalte mit eingeblendet werden.
  • Statistikdaten-Excel-Import: Zeilen mit nicht eindeutigem Schlüssel führen zu keinem Fehler mehr; in diesem Fall werden die Werte der letzten Zeile mit dem jeweiligen Schlüssel importiert

4.2.7 31.03.2015

  • HTML-Berichtsexport: Auch nicht-Wertspalten werden nun im Diagramm angezeigt, wenn die Anzeigeoption aktiviert ist
  • Berichtsauswertung: Fehler behoben bei eigenen Berichten mit Dimensionseinschränkungen auf Berichtszeilenebene, wenn in einer Berichtsdefinition mehrere Mandanten ausgewertet werden

4.2.6 24.03.2015

  • Businessplan: Fehlerkorrektur: Die Neuberechnung von Planungen mit aktivierter Option zur Neuverteilung der Kontenwerte hat die neu verteilten Kontenwerte nicht korrekt gespeichert
  • Planbericht 119: Formelfehler in der Zeile Jahresüberschuss korrigiert
  • Datenversand ITPM: Es werden nun auch die eigenen Berichtsvorlagen/-definitionen/-formate übertragen, damit die eigenen Berichte über das Web ausgewertet werden können
  • Importmapping: Das Mapping wurde um die Möglichkeit SQL-Abfragen zu formulieren erweitert. Die Quelldaten werden dann nach dem eigentlichen Importmapping noch einmal verändert. Der Vorteil der SQL-Abfragen ist eine größere Flexibilität, die auch das Zusammensetzen oder Auseinanderdividieren einzelner Spalteninhalte erlaubt

4.2.5 16.03.2015

  • Allgemein: Vor dem Herunterladen eines Updates kann nun die Update-Info geöffnet werden
  • Allgemein: Der VW-Kontenrahmen SKR51 2015 steht nun zur Verfügung
  • Batch-Verarbeitung: Fehlerkorrektur beim Parsen von Gesamtverarbeitungsbatches, die mit einer collectio-Version < 4.2 eingerichtet wurden
  • Berichte: Fehlerkorrektur beim Verarbeiten von variablen Jahres-/Monatsangabe
  • CSV-Import: Fehlerbehebung beim Import der XLFormeln: Individuelle Formeln bleiben erhalten
  • ETL/Datawarehouse:
    • Die Abfragen werden vor der Ausführung in der Datenbank gesichert, damit eventuelle Änderungen im Abfragetext korrekt berücksichtigt werden
    • Der Anwender hat nun die Möglichkeit sich für eine Anzahl von Vorsystemen Standardabfragen aus ITPM-Vorlagen zu importieren
    • Beim Übernehmen von ITPM-Vorlagen, werden auch die vorangestellte Abfrage, sowie die Zielabfrage aktualisiert
    • Beim Löschen einer Abfrage auf das Vorsystem wird auf Nachfrage auch die Tabelle im System Datawarehouse gelöscht
  • Verarbeitung: Die Konto-Kostenstellenplausibilitäten wurden nach den Vorgaben der MBD noch einmal aktualisiert

4.2.4 11.03.2015

  • DataCheck: Fehlerkorrektur in der Berichtszeile „Erlöse Fahrzeugvermietung“
  • Fehlerbehebung in der Quelldatenanzeige beim Verarbeiten der Korrekturvorschläge: Für den Fehler einer ungültigen VonIdentkostenstelle werden 3 Korrekturvorschläge eingeblendet. Bisher wurde nur der 1. Vorschlag, das Ändern der VonKostenstelle, korrekt verarbeitet. Nun können auch die beiden anderen Vorschläge, Ändern der zugeordneten Identkostenstelle oder Änderung des zugeordneten Identkontos, verarbeitet werden.

4.2.3 10.03.2015

  • Fehlerbehebung: Die Plausiprüfungen für VW wurden korrigiert
  • ETL/Datawarehouse: Korrektur: Die vorangestellte Abfrage wird nun auch direkt gesichert.
    Sind in der Vorschau sehr viele Spalten enthalten erscheint nun ein Scrollbalken, so dass geblättert werden kann. Die Spalten sind vom Anwender auf die gewünschten Breiten zu ziehen
  • Verarbeitung: Im Punkt Plandatengenerieren kommt es nicht mehr zum Abbruch wenn nicht zugeordnete Plankonten existieren

4.2.2 09.03.2015

  • DataCheck: Die neuen Kontenänderungen sind nun enthalten
  • Businessplan: Wenn ein Verteilschlüssel geändert wird, wird dies nun als Änderung des Planelements vermerkt, sodass die Plandaten neu generiert werden
  • Berichtsvorschau: Das Verschieben der Berichtsspalten funktioniert nun wieder

4.2.1 05.03.2015

  • Herstellerplausibilitäten: Die Plausiprüfung wurde noch einmal überarbeitet. Die gültigen Konto-Kostenstellenzuordnungen sind nun mit einer Kennung versehen, die den gültigen Zeitraum enthält. So bleiben die Plausiprüfungen für die Vorjahre erhalten
  • Betriebsbuchhaltung: Fehlerbehebung: Beim Aktualisieren der Betriebsbuchhaltungsbuchungen im Verarbeitungslauf kam es zum Abbruch weil die Buchungsnummer nicht korrekt zugeordnet wurde
  • Im Punkt Datenbank: Korrektur: das Löschen eines Buchungsjahres kann wieder durchgeführt werden
  • Businessplan: Das Problem beim Löschen einer Planebene, für die schon eine große Menge von Daten in der Auswertung existiert, wurde behoben
  • Kontenrahmen Daimler: Es wurden weitere neue Konten mit ihren Konto-Kostenstellenplausibilitäten hinzugefügt
    Fehlerbehebung: In den Berichten mit Deckungsbeitrag wurde für die neuen Konten 8754* und 8755 das für die Stufe korrekte Einsteuerungskennzeichen hinterlegt
  • ETL/Datawarehouse: In der Fußleiste steht ein neuer Button Dateiübertragung zur Verfügung. Zur Analyse der ETL-Abfragen können diese per Knopfdruck an ITPM gesendet werden

4.2.0 23.02.2015

  • Achtung: Um Altjahre korrekt auswerten zu können, sind diese neu zu verarbeiten, damit die neuen Daimler-Konten und -Kostenstellen zugeordnet werden
  • Allgemein: Fehlerkorrektur: Der Export der Berichtsansicht und anderer Programmteile erfolgt seit der Version 4.1.7 unformatiert
  • Berichte: Fehler im Zusammenhang mit Standard-Lizenz-Einschränkungen bei den Berichten behoben (Exportformat „Excel (dynamisch Wertspalten)“ nicht mehr erlaubt; maximal zwei Wertspalten)
  • Berichtsexport: HTML-Report-Adapter: Diagrammanzeige implementiert
  • Berichtsdefinitionen: Die Vorlagenberichte Filialenvergleich, Kostenstellenvergleich und Markenvergleich werden nun ohne Vorjahr- und Abweichungsspalten erzeugt
  • Buchungserfassung: Das Bestimmen einer eindeutigen Buchungsnummer erfolgt nicht mehr aus dem Zeitstempel, da Probleme bei der Eindeutigkeit während des Kopiervorgangs bei schnellen Geräte auftraten
  • Buchungserfassung: Für BB1- und BB5-Buchungen kann über einen Doppelklick auf den Summenwert der Wert in den Gesamtbetrag übernommen werden
  • DataCheck: Anpassung vorgenommen, um die Konten- und Kostenstellenänderungen abzubilden
  • DataCheck: Neue Prüfregeln implementiert
  • Kontenpflege: Fehlerkorrektur: Wenn Identkontenzuordnungen für nicht mehr vorhandene Hersteller vorhanden sind, hängt sich das Programm auf
  • Businessplan: Fehlerkorrektur: Falls in der Liste der zu generierenden Planungen noch eine Planung steht, die in den Planspalten nicht mehr existiert, wird die Planung übergangen
  • Businessplan: Beim automatischen Neuberechnen hat der Anwender nun die Auswahlmöglichkeit „Plankontenwerte neu verteilen“ (bei Planungen) bzw. „Ist-Erwartung aktualisieren“ (bei Ist-Erwartungen); wenn die jeweilige Option aktiviert ist, wird der entsprechende Vorgang ausgeführt, auch wenn an der Definition der Vergleichsspalte oder der Einstellung des IST-Grenzmonats nichts geändert hat; dies ist nützlich, wenn sich die Daten Extern geändert haben (z.B. neue BB-Buchungsdaten)
  • Plan-Editor: Fehlerkorrektur: In manchen Fällen hängt sich das Programm nach einer Formeleingabe auf
  • Plan-Editor: Fehlerkorrektur: Die Wertverteilung funktioniert bei Berichtszeilen, die keine reinen Summenzeilen sind (z.B. Contribution 1), nicht korrekt
  • Plan-Editor: Fehlerkorrektur: Bei Planung „vor Umlage“ kann es zur Anzeige falscher Werte in den Vergleichs- und Infospalten kommen
  • Quelldatenanzeige: Fehlerbehebung: Der Korrekturvorschlag für das Zuordnen z.B. einer Identkostenstelle zur Kostenstelle wird nicht durchgeführt
  • Quelldatenanzeige: Die Anzeige der Fehlersätze erfolgt erst, wenn alle Informationen zu den gültigen Konten zur Verfügung stehen
  • Statistikdatenpflege: Beim Betätigen der [Entf]-Taste in der Spalte Summe (Durchschnitt) wird die Zeile nicht gelöscht
  • Verarbeitung: Datenversand ITPM: Fehlerkorrektur: Der Datenversand schlägt fehl, wenn Werte vorhanden sind, die Tabzeichen oder Leerzeilen enthalten
  • Verarbeitung: Fehlerkorrektur: Datensätze mit der neuen Kostenstelle „08“ erhalten das Einsteuerungskennzeichen 7 (allgemeine Umlagekosten) anstelle von 6 (spezielle Umlagekosten), wie es laut Kostenstellensystematik des Rechnungswesenhandbuchs korrekt wäre
  • Verarbeitung: Beim Import nach Buchungsmonaten wird der letzte Monat mit Max. bezeichnet
  • Verarbeitung: Datenmeldung Porsche für den Kontenrahmen SKR51 über die Fact-Schnittstelle ist nun möglich

4.1.9 22.01.2015

  • Batch-Jobs-Ausführung/Berichtsexport: Die automatische Ausführung von Batch-Jobs (collectio.exe --batch 15,16) und der automatische Berichtsexport (collectio.exe --bericht 2,3,6) können nun um den Parameter --basisperiode JJJJMM erweitert werden; beim Exportieren von Berichten wird dann diese Basisperiode anstatt des aktuellen Monats verwendet
  • Datenversand ITPM/BranchenCockpit: Die Meldung zu Filialen mit fehlender PLZ erscheint jetzt nur für Filialen, die für den Branchenvergleich aktiviert sind
  • Plan-Editor: Darstellungsfehler behoben
  • Plan-Editor: Planwerte auf Konten, die nicht im Bericht vorhanden sind (z.B. wegen Identkontenänderung) werden nicht mehr gelöscht sondern stattdessen in einer neu angelegten „Auffangzeile“ dargestellt
  • Plan-Editor: Im Planbericht kann nun die „Berichtszeile“-Spalte eingeblendet werden; dies erleichert in manchen Fällen die Fehlersuche, da dann nicht der Berichtsdesigner aufgerufen werden muss, um herauszufinden, welche Berichtszeilennummer einer Zeile zugewiesen ist
  • Plan-Editor: Wenn die Formeleingabe ausgewählt und daraufhin die Variablenliste angezeigt wird, wird nun sichergestellt, dass die aktuell ausgewählte Spalte nicht von der Variablenliste verdeckt wird
  • Plan-Editor: Beim Verteilen eines Wertes auf untergeordnete Zeilen wird, der ursprünglich zu verteilende Wert durch den tatsächlich verteilten Wert überschrieben (Abweichungen kann es geben, wenn z.B. aufgrund fehlender Konten gar kein Wert verteilt werden kann)
  • Plan-Editor: Fehler behoben: Bei der Eingabe von Planformeln wird in manchen Spezielfällen die Formel nach der Berechnung wieder gelöscht
  • Berichtsausgabe: Problematik bei variablen Jahresangaben behoben: Wenn in Kombination mit „AktMon – X“ das variable Jahr ins Vorjahr rutscht, wird bei den anderen Wertspalten die Konsistenz wieder hergestellt, sodass beispielsweise „AktJahr“ bei jeder Wertspalte die gleiche Bedeutung hat
  • Daimler-Markenmodul: Vorbereitungen für die neue Identkonten und Identkostenstellen ab 2015

4.1.8 14.01.2015

  • Verarbeitung/Import DKS-Fibu: Saldenvorträge, die im Monat 0 stehen werden mit berücksichtigt, wenn der Monat 1 importiert wird

4.1.7 12.01.2015

  • Planner/Excel-Links: Fehler behoben: Wenn eine Excel-Datei definierte Namen enthält, die sich auf eine andere Datei beziehen, werden gar keine Werte der Datei gelesen
  • Planner/Excel-Links: Beim Importieren von definierten Namen werden nur die gefundenen Namen importiert, die noch nicht vorhanden sind; dadurch ist eine nachträgliche Erweiterung von Excel-Dateien möglich
  • Plan-Editor: Fehler behoben: Wenn in einem individuellen Bericht unterhalb einer Kontenzeile weitere Kontenzeilen eingeordnet sind, kann die Planung nicht geöffnet werden
  • Sachkontenanzeige: Der Aufruf der Sachkontenanzeige ist nach einem Import der Einzelbuchungssätze über die Schnittstelle Textdateien (variable oder fixe Spaltenlänge) auch aus der Quelldatenanzeige möglich
  • Sachkontenanzeige: Korrektur für das Lesen selbst angelegter Dimensionen aus den Sachkontenbuchungen
  • Update-Installation: Wenn das Herunterladen fehlschlägt, kann das Update direkt manuell herunterladen
  • Verarbeitung/Import: Fehler behoben: Beim Import von Statistikdaten werden Altdaten nicht korrekt gelöscht, wenn diese aufgrund eines Importmappings anderen Konten zugewiesen wurden
  • Verarbeitung/Import Textdatei: Fehler behoben: Importdateien, die Textfelder mit einem Zoll-Zeichen (") enthalten, können nicht importiert werden
  • Verarbeitung/Import Textdatei: Für den Import der Einzelbuchungssätze wurde für die SQL-Abfrage die Liste mit den Platzhaltern implementiert (die Platzhalter können direkt mit der Maus per Drag & Drop im Abfragetext platziert werden)
  • Verarbeitung/Import Textdatei: Fehler behoben: Werden beim Import der Einzelbuchungssätze kein Buchungs- und/oder Belegdatum definiert, führt dies zum Abbruch des Imports

4.1.6 23.12.2014

  • Allgemein: Das Herunterladen des Update-Pakets bricht nun nicht mehr so schnell ab, falls der Download länger dauert
  • Berichtsdefinitionen: Definition der Wertspalten um die Auswahl der „Datenbasis“ erweitert; dadurch können die Daten von Partnerfirmen über die ITPM-Cloud abgerufen werden
  • Berichtsvorschau: Beim schließen/entfernen von abgeleitete Wertspalten wird die Ansicht nicht mehr verschoben
  • Berichtsvorschau: Berichtsspalten-Tooltips zeigen nun auch die ausgewählten Datenarten und Kontenarten an
  • Berichtsvorschau: Fehler behoben, der in bestimmten Fällen die neu abgeleiteten Wertspalten falsch platziert hat
  • Businessplan: Die Berichtsspalten-Tooltips zeigen nun auch die ausgewählten Datenarten an
  • Businessplan: Fehler bei der Wertverteilung behoben: wenn ein Wert auf mehrere Kontenzeilen verteilt wird, die in Summe auf 0 aufgehen, kommt es nicht mehr zum Abbruch
  • Businessplan: Fehler bei der Wertverteilung behoben: Wenn alle Konten einer Berichtszeile deaktiviert sind, wird für diese Berichtszeile kein Wert berechnet
  • Businessplan: Im Bericht 119 (Standardbericht für den Businessplan) wurde das Konto 6999000 aus den Berichtszeilenkonten entfernt. Die Plandaten sind gegebenenfalls neu durchzurechnen
  • Businessplan: In der Planbearbeitung wird nun das Identkonto korrekt berücksichtigt
  • Verarbeitung/Datenversand ITPM: In der Blacklisten-Pflegemaske können neben den Konten und Dimensionen nun auch Datenarten gepflegt werden
  • Verarbeitung/Datenversand ITPM: Im Infotext der Blacklisten-Pflegemaske (kann über die Schaltfläche „Information“ eingeblendet werden) kann nun über einen Link eine E-Mail zum Beantragen von Datenzugriff gesendet werden

4.1.5 16.12.2014

  • Businessplan: Deaktivierte Dimensionen werden nicht mehr für das Lesen der Vergleichspalte herangezogen
  • Import Fibudaten aus der DKS: Es werden alle Fehler mitprotokolliert; der Abbruch erfolgt nur wenn der Gesamtbetrag der Rundungsdifferenzen nicht 0 ist
  • Die Umlagenprioritäten werden neu berechnet wenn beim Update eine CSV-Datei mit Kostengruppen eingelesen wird
  • Import aus den Vorsystemen: Über den neuen Systemtyp „CSV“ können CSV- oder Textdateien, die über ein Spaltentrennzeichen verfügen, einfach eingelesen werden
  • Import Fibudaten: Für den Standard-Import von Textdateien (variable Spaltenbreite oder feste Spaltenbreite) können die Einzelbuchungen der Sachkonten mit eingelesen werden. Dazu wurden die Importdefinitionen um 2 Spalten für Datumsfelder und um 8 Felder für beliebige Importdaten erweitert. Es besteht dann die Möglichkeit die Einzelbuchungen in der Sachkontenanzeige zu prüfen. Die Anzeige der Sachkontenbuchungen kann auch aus den Berichten heraus per Doppelklick auf den Saldo eines Kontos aufgerufen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit über eine Zeilenstruktur die gültigen Importzeilen zu definieren. Ungültige Importzeilen wie Überschriften, Summenzeilen oder Kommentarzeilen usw. werden dann überlesen.
  • Businessplan: Korrektur beim Generieren der Plandaten: Werte, die beim Verteilen auf 12 Monate durch die Rundung 0 ergaben, fehlten in der Auswertung; der Wert wird nun in den letzten Monat zum Ausgleich gesetzt
  • Businessplan: Performanceverbesserungen beim Generieren der Plandaten

4.1.4 02.12.2014

  • Hauptmenü-Suche: Die Benutzereingabe wird nun nur in den sichtbaren Programmbezeichnungen gesucht, nicht zusätzlich noch in den internen Programmnamen
  • Hauptmenü-Suche: Wenn der Anwender nach Eingabe des Suchtextes auf [Enter] drückt, wird der erste Menüpunkt aus der Liste der gefundenen Programme gestartet
  • Verarbeitung: Der Verarbeitungsschritt „Datenmeldung BranchenCockpit“ wurde durch den Punkt „Datenversand ITPM für BranchenCockpit, Webauswertungen und Datenaustausch“ ersetzt
  • Textdateiimport: Fehler behoben: Der Import von Dezimalzahlen ohne Dezimaltrennzeichen funktioniert nun bei einstelligen Werten
  • DKS-Fibu-Import: Ein Abbruch aufgrund von Differenzen zwischen den Kontenwerten und den Kostenstellenwerten erfolgt nur, wenn auch der Gesamtdifferenzbetrag <> 0 ist; im anderen Falle heben sich die Differenzen auf (z.B. Buchung / Stornobuchung) und der Anwender hat zu entscheiden, ob die Weiterverarbeitung sinnvoll ist
  • Plausiprüfungen: Individuelle Dimensionen- und Herstellerprüfung wurden überarbeitet, um eine Performanceverbesserung zu erzielen
  • Statistikdaten: Das Erstellen eines Batch-Jobs für den automatischen Import ist nun möglich
  • Statistikdaten: Korrektur bei der Pflege: Die Summenspalte wird nach Änderungen neu berechnet und angezeigt
  • Statistikdatenimport: Fehler beim Löschen einer Zeile behoben: Die Daten können nach dem Löschen nun importiert werden
  • Statistikdatenimport (Excel): Der Import findet nun immer aus der Tabelle „Statistikdatenerfassung“ statt, egal welche anderen Tabellen noch in der Excel-Datei enthalten sind
  • Berichte: Prüfbericht 145 entfernt, da dieser durch einen Wegfall der entsprechenden BranchenCockpit-Validierungsregeln nicht mehr benötigt wird
  • Berichte: Diverse Korrekturen bei den Berichten 301, 401, 402, 501, 601 und 701
  • Berichtsdefinitionen: Korrektur: Die Änderungen in den Berichtsdefinitionen werden nun beim Verlassen des Programmteils korrekt gesichert
  • Berichtsgenerierung: Fehler korrigiert, der bei Kontenzeilen mit unterschiedlichen Einsteuerungskennzeichen zum Abbruch der Verarbeitung geführt hat
  • Berichtsvorschau: Abgeleitete Spalten werden nun auch im Druck und Export angezeigt
  • Businessplan: Im Planbericht 119 wurde das Konto 6999000 entfernt; bei einer Neuberechnung von Planungen, die auf diesem Bericht basieren, werden die auf diesem Konto gepflegten Werte gelöscht
  • Businessplan: Korrektur beim Kopieren einer Planebene mit Plandaten: Die Excel-Links wurden bisher nicht erkannt
  • Businessplan: Nach dem Rücksprung aus der Planbearbeitung werden die Verteilschlüssel in der Anzeige aktualisiert
  • Businessplan: beim Kopieren einer Planebene erscheint nun die Abfrage, ob mit oder ohne Daten kopiert werden soll, wenn schon Daten existieren
  • Businessplan: Ist die Benutzerverwaltung aktiv, kann der Benutzer mit der neuen Berechtigung „Businessplan (Administration)“ pro Planebene festlegen, welche Benutzer die entsprechende Planung aufrufen dürfen
  • Planbearbeitung: Fehlerkorrektur: beim Verlassen des Formeleditors mit ungültiger Formel friert die Anwendung nicht mehr ein
  • Planbearbeitung: Zu den Berichtsspalten werden nun Tooltips mit Spaltendetails angezeigt
  • Planbearbeitung: Mit der Tab-Taste kann die Formeltextbox nun verlassen werden (anstatt ein Tab-Zeichen in die Formel einzufügen)
  • Planbearbeitung: Zusammenhängende Spalten haben nun die gleiche Hintergrundfarbe
  • Planbearbeitung: Beim Berichtsaufbau werden nur die Kontenwerte in einer Kontenberichtszeile eingesteuert, bei denen die Konto-/Identkonto-Kombination zur Berichtszeile passt; bisher kam es zu teilweise falschen Wertzuweisungen, da die Prüfung nur auf das eigene Konto beschränkt war
  • Planbearbeitung: Fehlerkorrektur: Die Funktion „Optimale Spaltenbreite“ hatte unter bestimmten Umständen einen Fehler verursacht
  • Planbearbeitung: Berichtsformeln werden nun nur bei Berichtszeilen ausgewertet, die als Art „Formel“ definiert sind
  • Planbearbeitung: In der Kontenliste werden nun auch die Werte der Infospalten angezeigt
  • Planer-Excel-Links: Fehlerkorrektur bei definierten Namen, die mehrfach vorkommen, aber für unterschiedliche Bereiche definiert sind
  • Planer-Excel-Links: Mehrfachauswahl (und damit auch Massenlöschung) aktiviert
  • Planer-Excel-Links: Beim Drücken der [Entf]-Taste kommt es nun zu keinem Fehler mehr, wenn die Tabelle leer ist
  • Planer-Excel-Links: Beim Importieren von benannten Zellen aus einer Excel-Datei werden keine doppelten Bezeichnungen mehr generiert; stattdessen wird, wenn es die Bezeichnung schon gibt, eine Nummer angehängt
  • Kontengruppen: Die Filterzeile wird nun für alle Tabellen eingeblendet; der Export oder das Drucken der Tabellen erfolgt jeweils für die fokussierte Tabelle
  • Verteilschlüssel: In der Pflege der Verteilschlüssel werden die Dimensionsfelder auch vergrößert, wenn der Splitter verschoben wird
  • Listen & Reports: Der Button XML-Export ist nun immer sichtbar
  • HUP-Fibu-Sachkontenanzeige: Der Zugriff auf die Fibudaten wurde überarbeitet, um eine bessere Performance zu erzielen
  • HUP-Fibu-Sachkontenanzeige: Alte Filtereinstellungen werden nun bei erneutem Aufruf der Sachkontenanzeige gelöscht
  • BatchWorker: Anpassungen vorgenommen, um bei fehlerhaften Batch-Job-Datensätzen einen Programmabbruch zu verhindern
  • collectioXL: durch eine Optimierung der collectio-Datenbankstruktur wird eine bessere Performance in collectioXL (insbesondere beim Chefblatt) erreicht

4.1.3 11.11.2014

  • Verarbeitungslauf: Korrektur: Der Fehler bei der Neuanlage eines Kontos nach dem Import wurde behoben
  • Verarbeitungslauf/Hochrechnung: Korrektur: Der Grenzmonat wird nun korrekt eingestellt
  • Allgemein: Anpassungen für die Anwender im Rechenzentrum
  • Allgemein: Die Datenarten werden um weitere Betriebsbuchhaltungsdatenarten BB6 bis BB9 ergänzt
  • Verteilschlüssel: Beim Erstellen eines Verteilschlüssels nach Kontengruppen sind die Dimensionen wie Filialen, Kostenstellen usw. mit einem Klick zu aktivieren bzw. zu deaktivieren
  • Betriebsbuchhaltung: Beim Löschen einer Buchung wird diese sofort für die Auswertung gelöscht und nicht erst bei einem neuen Verarbeitungslauf
  • ETL/ Datawarehouse: Korrektur für die vorangestellte Abfrage: Hier können nun auch Platzhalter verwendet werden
  • Berichte: Die Berichte 147 (Bruttoertragsrechnung Teile/Zubehör - Daimler) und 801 (Finanzbericht Porsche) wurden angepasst
  • Umlagen: Umlagenbezeichnungen können gelöscht werden solange keine Umlagen zu dieser Nummer existieren
  • Umlagenzuordnungen: Korrektur: Die Umlagennummer für den ersten geänderten Monat wird nun korrekt gesichert
  • Umlagenzuordnungen/Verarbeitungslauf: Bei fehlender Umlage für das gewählte Jahr wird automatisch eine Umlage mit den Einstellungen des Vorjahres erstellt
  • Businessplan: Fehler korrigiert, der auftrat, wenn beim Hinzufügen einer Planspalte der Verteilschlüssel geändert wurde
  • Businessplan: Beim Löschen einer Planspalte wird die davorliegende anstatt die erste Planspalte markiert
  • Businessplan: Einstellungen in der Vergleichsspalte für z.B. Filialen, Kostenstellen und weitere Dimensionen werden direkt auf die Planspalte übernommen, solange keine Plandaten dafür existieren
  • Datenbank: Der Inhalt von Datenbanktabellen kann als XML-Datei gesichert und auch wieder eingespielt werden
  • Businessplan: Korrektur: Die Berichtsvorschau für Planungen vor Umlage zeigt nun alle geplanten Daten
  • Konten: Zuordnung Herstellerkonten: Korrektur: Ist der Mandant nicht kostenstellenpflichtig, wird die Kostenstellenpflicht des Herstellers bei der Zuordnung des Identkontos nicht übernommen
  • Planner-Excel-Links: Über die Aktionsschaltfläche „Excel-Namen importieren“ können nun alle definierten Namen in den ausgewählten Excel-Dateien als Excel-Link importiert werden; dies ist vor allem sinnvoll, wenn z.B. Drag & Drop bei Terminalserver-Umgebungen nicht funktioniert
  • Businessplan und Berichtsberechnung: Fehler korrigiert, der im Zusammenhang mit Sonderzeichen bei Konten und Dimensionen auftrat
  • Businessplan: Beim Ändern von Prämissenwerten werden nun alle abhängigen Berichtszellen neu berechnet
  • Berichtsausgabe: Die Kontenliste wird nun korrekt sortiert
  • Management-Studio: Korrekturen bei den Daimler-Berichten Gesamtübersicht, Verkaufsübersicht und Serviceübersicht
  • Markenpflege: Identmarken können nun wieder zugeordnet werden
  • Hauptmenü: Deaktivierte Dimensionen werden nun immer ausgeblendet
  • Batch-Jobs: Es werden alle aktiven BatchWorker angezeigt
  • Allgemein: Beim Excel-Export der Tabellen wird nun das XLSX-Format verwendet, um die Limitierung der Zeilenanzahl des alten XLS-Formats zu umgehen

4.1.2 03.11.2014

  • Planner: Beim Zurückkehren zur Planbearbeitung nach Pflege der Excel-Links werden die Planformeln neu berechnet, da sich Excel-Werte geändert haben können
  • Planner: Beim Öffnen der Planbearbeitung werden ungültige Excel-Links (z.B. Datei nicht gefunden) nicht mehr automatisch auf den Wert 0 zurückgesetzt sondern erst nach Bestätigung durch den Benutzer
  • Planner: Fehler beim Öffnen der Planbearbeitung behoben, der im Zusammenhang mit Sonderzeichen in Konten oder Dimensionen zusammenhing
  • Planner: Fehler in Planbearbeitung behoben, der in seltenen Fällen die direkte Pflege von Werten verhindert hat
  • Planner: Zeitraum-Prüfung bei Info-/Vergleichsspalten berücksichtigt nun das Jahr und den Monat gemeinsam statt isoliert; damit ergibt bspw. die Einstellung von 2013/07 – 2014/06 keinen Fehler mehr
  • Planner: Fehler im Standardplanbericht 119 behoben, der zu einem falschen DB1 T/Z geführt hat
  • Planner: In der Übersicht der Planungen gibt es nun die Schaltfläche „Neuberechnen“, über die die ausgewählte und alle darunterliegenden Planungen automatisch neuberechnet werden können, ohne jede Planung einzeln öffnen zu müssen (nützlich z.B. bei Planformeln, die von veränderbaren Excel-Werten abhängen)
  • Planner: Die vorgenommenen Layoutänderungen in der Planbearbeitung (z.B. veränderte Spaltenbreiten, Sichtbarkeit der Spalten, Zoom-Stufe des Berichts) werden nun gespeichert und beim nächsten Öffnen wiederhergestellt
  • Datenmeldung Citroen: Fehler beim Aufbau der Meldedatei behoben
  • Datenbanktabellen: XML-Export und -Import implementiert

4.1.1 24.10.2014

  • Planner: Korrekturen am Standardplanbericht 119
  • Planbearbeitung: In den Planformeln kann nun auf die Anteil-Werte der Berichtsspalten verwiesen werden
  • Planbearbeitung: Konten mit Leerzeichen verursachen keinen Fehler mehr
  • Planner-Excel-Links beim Drag & Drop von Excel-Dateien wird nun, falls es in der Datei benannte Zellen gibt, für jeden definierten Namen ein Eintrag erzeugt
  • Berichtsvorschau: Fehler bei Export- und Drucken-Funktion korrigiert
  • Dimensionen-Plausibilitäten: Der Drucken-Button erzeugt nun eine PDF und keine Excel-Datei
  • VW-Identmarken: Marke „0000 – ohne“ hinzugefügt
  • DataCheck: Fehlertextkorrektur bei PL.3550.181 (Erlöse Fremdleistungen Werkstatt auf Kst. 225)
  • Management-Monitor: Auswertungen „Daimler.Serviceübersicht“ und „Daimler.Verkaufsübersicht“ hinzugefügt
  • Quelldatenanzeige: Es wird nun eine Fußzeile angezeigt, die die Summe aller angezeigten Datensätze anzeigt und auch für selbstdefinierte Aggregate verwendet werden kann (Anzahl, Durchschnitt, …)
  • Berichtsexport: Es können nun beliebige Berichte unter Angabe der Bericht-ID (ID-Spalte in der Tabellenansicht der Berichte-Maske muss über die Spaltenauswahl hinzugefügt werden) direkt von collectio ausgeführt werden; dazu muss collectio unter Übergabe des Parameters --bericht aufgerufen werden (z.B. über eine Verknüpfung, einen Aufruf in einer Windows-Batchdatei oder als Kommandozeilenbefehl); Beispiel: collectio.exe --bericht 15,8,9

4.1.0 16.10.2014

  • Planner: Freigabe des neuen Standardplanberichts 119 mit Simulationsfunktion
  • Planner: Das Kopieren einer kompletten Planung mit allen zugehörigen Daten ist nun möglich
  • Planner: Beim Löschen einer kompletten Planung werden auch die generierten und schon verarbeiteten Plandaten gelöscht
  • Planbearbeitung: Die Kontenberichtsebene kann nun separat ein- und ausgeblendet werden
  • Planbearbeitung: Fehler korrigiert beim Ändern des Verteilschlüssels auf oberer Ebene
  • Planbearbeitung: Fehlerkorrekturen bei Berechnung der Simulationsspalte
  • Planbearbeitung: Die erste Eingabezeile der Simulationsspalte wird nun farblich hervorgehoben
  • Planbearbeitung: Berichtszeilen, die im Berichtsdesigner als „nicht sichtbar“ markiert wurden, werden nun auch in der Planbearbeitung ausgeblendet
  • Planbearbeitung: Detailpflegemaske für die Ist-Erwartung hinzugefügt
  • Planberichtsvorschau: Die Rückkehr zum Planner funktioniert nun wieder
  • Berichtsdesigner: Pflegespalte „Simulationsbezugszeile“ hinzugefügt (wird vom Planner verwendet)
  • Berichte: Fehler beim Ermitteln von Kontenwerten behoben
  • Berichtsvorschau: Die Kontenberichtsebene kann nun separat ein- und ausgeblendet werden
  • Planberichtsvorschau: Korrektur bei Berichten mit Deckungsbeitragsstufen
  • Benutzerverwaltung: Die Programmpunkte DataCheck und DataWareHouse gehören nun zur Rechte-Kategorie „Sonstige Funktionen“ statt zu „Auswertungen“
  • Buchungserfassung: Korrektur bei Verteilungsbuchungen im Haben; für die gelesenen IST-Daten wurde das Soll-/Haben-Kennzeichen nicht korrekt berücksichtigt
  • Identkonten VW: Korrektur für das Konto 4588 - Verbrauchsmaterial; es war als nicht meldepflichtig gekennzeichnet
  • Quelldatenanzeige: Export der angezeigten Daten: bei fehlerhaften Daten werden die Fehlermeldungen ohne Einschränkung auf die Anzahl der Fehlersätze mit ausgegeben
  • Statistikdatenimport (Batch): Fehler beim Prüfen des Zeitraums korrigiert: 1-Monat-Zeiträume sind jetzt möglich
  • Statistikdatenimport (Batch): Protokollierung verbessert: Fehlerhafte Importsätze werden nun protokolliert
  • Statistikdatenimport aus Vorsystemen: Periode kann nun per Tastatur eingegeben werden
  • Verteilschlüsselpflege: Fehler beim Löschen von Verteilschlüsseln behoben

4.0.34 06.10.2014

  • Planner: Der neue Planner wurde für die Pilotanwender freigeschaltet
  • Berichtsdesigner: Beim Löschen eines Berichts werden die Berichtsdefinitionen, die diesen Bericht verwenden, nicht mehr gelöscht
  • Berichtsdesigner: Beim Löschen eines Berichts wird nun geprüft, ob der Bericht in einer Planung verwendet wird; das Löschen wird in diesem Fall abgebrochen
  • Berichtsdesigner: Wenn ein Bericht zur Bearbeitung geöffnet wird, der in einer Planung verwendet wird, die bereits Daten enthält, wird eine Warnmeldung ausgegeben, dass sich Änderungen am Bericht auch auf die Plandaten auswirken können
  • Berichtsdesigner: Wenn eine Berichtszeile nicht gelöscht werden kann, da andere Berichtszeilen sie als Formelwert verwenden, werden nun die korrekten abhängigen Berichtszeilen angezeigt
  • Berichtsdesigner: Neue Einstellungen „Fixwert“ und „Simulationsformel“ hinzugefügt (wird vom Planner verwendet)
  • Berichte: Beim Wechsel zwischen Berichten mit unterschiedlichen Exportformaten geht die Einstellung „an Zieldatei anhängen“ nicht mehr verloren
  • Berichte: Diverse Fehler beim Berechnen/Ermitteln von Kontenwerten im Zusammenhang mit Dimensionseinschränkungen auf Berichtszeilenebene behoben
  • Berichte (Excel-Export): Fehler behoben, der durch das Anhängen vom gleichen Bericht auftrat, wenn die Bezeichnung bestimmte Zeichen enthielt
  • Kontenpflege: Performance beim Aufruf der Kontenpflegemaske verbessert
  • DataCheck: Korrekturen bei der Wertüberprüfung in der Zeile „Wertausgleich zu Gunsten GF“ vorgenommen
  • DataCheck: Korrekturen bei der Bandbreitenprüfung für die Kostenstellen 112, 1121, 1122, 1123, 1124, 1125 und 1126 bei den Ergebniszeilen „# Intercompany Profit“ und „# Net Profit after Tax“ vorgenommen
  • DataCheck: Korrekturen bei der Bandbreitenprüfung für „Ø-Preis Pkw/Lkw/Trapo VF“ und „Ø-Preis Pkw/Lkw GF“ vorgenommen
  • Statistikdatenimport: Fehler beim Öffnen der zu importierenden Datei werden nun protokolliert; die Anzeige bleibt für den Fall, dass das Importieren fehlschlägt, leer
  • Quelldatenverarbeitung: Es gibt nur noch einen Button: Verarbeitung markierte Sätze; ist ein Korrekturvorschlag angehakt, wird der Korrekturvorschlag angewendet, im anderen Fall werden die selektierten Sätze einzeln verarbeitet
  • Quelldatenanzeige: Ungültige AufKostenträger werden nun als Fehler angezeigt und führen nicht mehr zum Abbruch
  • Importdefinitionen: Das Kennzeichen GypsilonAuszifferungVerwenden aus collectio3 hat in collectio4 keine Gültigkeit mehr, da hier immer die Auszifferung der HUP-Fibu verwendet wird
  • Identkonten Daimler SKR51: Die Prüfung der Markenplausibilität wurde vorbereitet
  • Identkonten Opel: Der Opelkontenrahmen wurde aktualisiert

4.0.33 11.09.2014

  • Batch-Jobs-Verwaltung: Über die Spaltenauswahl der Tabellenansicht (Rechtsklick auf einen beliebigen Spaltenkopf à Spaltenauswahl) können die Spalten UniqueID und Programmparameter eingeblendet werden
  • Batch-Jobs-Ausführung: Neben des collectioBatchWorker für die Abarbeitung von Batch-Jobs nach einem Zeitplan, können beliebige Batch-Jobs unter Angabe der Batch-ID (siehe Punkt oben) direkt von collectio ausgeführt werden; dazu muss collectio unter Übergabe des Parameters --batch aufgerufen werden (z.B. über eine Verknüpfung, einen Aufruf in einer Windows-Batchdatei oder als Kommandozeilenbefehl); Beispiel: collectio.exe --batch 15,8,9
  • Berichtsdesigner: Performance beim Anzeigen großer Texte in den Kontenzuordnungen-Tool-Tipps verbessert
  • ETL und DataWareHouse: Neben der Abfrage auf das Quellsystem und den Abfragen auf das erstellte Zielsystem sind nun auch vorangestellte Abfragen auf das Zielsystem möglich. Dies bedeutet, dass die Tabelle im Zielsystem zuerst bereinigt werden kann, bevor durch die Quellabfrage neue Datensätze hinzukommen
  • Quelldatenanzeige: Korrektur: Es kommt nicht mehr zu einem Abbruch einer Einzelsatzverarbeitung nach erfolgreichem Verarbeiten des 1. Satzes. Nach der Verarbeitung wird der nächste noch fehlerhafte Satz automatisch zur weiteren Verarbeitung ausgewählt
  • Statistkkontenvorsystemabfragen: Korrektur: Das Kopieren der Abfragen und der Wechsel in die Filterzeile funktioniert nun
  • Berichte: Der Finanzbericht VW 501 wurde angepasst

4.0.32 18.08.2014

  • Import aus Vorsystemen: Die Probleme beim Zugriff auf Sybase-Vorsysteme sind behoben
  • Datenmeldung Daimler SKR51: Die Fibukonten erhalten in der Meldedatei eine neue Kennung
  • Betriebsbuchhaltung: Existiert ein angegebener Verteilschlüssel nicht mehr, wird mit einem linearen Verteilschlüssel gerechnet
  • Lizenzierung: Änderungen der Lizenz collectioXL werden nun korrekt berücksichtigt
  • ETL / Datawarehouse: Korrektur bei der Ausführung eines Befehls auf bereits erstellte Zieltabellen
  • Berichtsdesigner: Die Anzeige der verknüpften Fibukonten in die Kontentabelle wird vorerst nicht mehr eingeblendet. Eine hohe Anzahl verknüpfter Konten führte zu Darstellungs- und Performance Problemen
  • Berichtsberechnung: Folgende Fehler wurden behoben. Bei der Ableitung einer Auswahl in separate Spalten wurden bei Spalten mit Nullwerten, die berechneten Prozentwerte der vorangegangenen Spalten angezeigt. Abbruch beim Anhängen der Berichte an bestehende Excel-Datei wenn Textelemente schon vorhanden waren
  • Hersteller Porsche: Es wurde ein neuer Finanzbericht Porsche – 801 implementiert
  • Hersteller VW: Der Finanzbericht VW – 501 wurde angepasst
  • Import Fibu: Beim Aufbereiten der Finanzkonten wird nach Kontoart und Kontonummer sortiert. Bei doppelten Konten (z.B. 0008400 und 8400 bei 7-stelligem Kontenrahmen) gewinnt das 1. Konto der Liste (im Beipiel 0008400)

4.0.31 24.07.2014

  • Importdefinition VEDA: Wirtschaftsjahrmonat wird nun korrekt angezeigt
  • Kontenpflege: Konten dürfen bei manueller Neuanlage einen Bindestrich („-“) enthalten
  • Statistikdatenimport: Die in der Importdatei angegebenen Werte für die zusätzlichen Dimensionen „Dimension02“ bis „Dimension07“ werden nun korrekt importiert
  • Berichtsberechnung: Dimensionseinschränkungen auf Berichtszeilen funktionieren nun auch für die zusätzlichen Dimensionen „Dimension02“ bis „Dimension07“
  • Plausiprüfung Daimler SKR51: der Kostenträger 00 wird für Verkaufskostenstellen zugelassen
  • Versand Datenmeldung Daimler: Protokollierung hinzugefügt
  • Berichtsdesigner: Fehler behoben, der auftrat, wenn bei einer Kontenzeile das Konto auf der ersten Position gelöscht wurde

4.0.30 15.07.2014

  • Neuanlage der individuellen Konten im Verarbeitungslauf: Bei der Zuordnung der Vorgaben des Hersteller-Identkontos wird nun berücksichtigt, ob der Mandant kostenstellenpflichtig ist oder nicht; nur bei kostenstellenpflichtigen Mandanten wird das „kostenstellenpflichtig“-Merkmal des Kontos aus dem Identkonto übernommen, andernfalls wird das Konto als nicht kostenstellenpflichtig angelegt
  • Datenimport VEDA: Bei fehlenden Werten für Filiale/Kostenstelle, Datenart und Kontenbezeichnung werden die in der Importdefinition hinterlegten Standardwerte zugewiesen

4.0.29 11.07.2014

  • Management Monitor: Der SQL-Editor steht nun auch hier zur Verfügung, allerdings ohne Rückgabe der SQL-Abfrage in die Management-Monitor-Pflegemaske, da dort mehrere Abfragen hintereinander gehängt werden können. Der SQL-Editor kann jedoch nur eine Abfrage verarbeiten. Nach Erstellen einer Vorschau wird auf den ersten Karteireiter der angelegten Tabelle gesprungen.
  • Menüpunkte, die Abfragen auf Vorsysteme erlauben: Hier stehen die Buttons Filtern, Suchen, Drucken und Export auch für die Vorschautabellen zur Verfügung
  • Umlagenzuordnungen: Korrektur: beim Wechseln der Zeilen wurden die Umlagennummern pro Monat nicht korrekt in die Pflegefelder übertragen
  • Übernahme von Korrekturvorschlägen in der Quelldatenanzeige: Die Dimension Kostenträger wurde nicht korrekt erkannt. (Für Anwender mit SKR51-Kontenrahmen)
  • Quelldatenanzeige: Über den Punkt Einzelsatzverarbeitung werden nun alle selektierten Sätze der Tabelle neu verarbeitet und nicht nur der zuletzt ausgewählte
  • Verarbeitung: Der Import von Daten aus der Veda-Buchhaltung funktioniert nun wieder
  • Identkonten: Es wurden Ford-Konten ergänzt
  • Identkostenstellen: Hersteller ohne Kostenstellen erhalten eine Kostenstelle 00 = ohne, damit kostenstellenpflichtige Anwender diese Identkostenstelle zuordnen können
  • Import aus Vorsystemen: Wird in den Statistik Vorsystemabfragen FIL statt FILIALE als Spaltenname definiert, ist dieser nun auch gültig (kann nach der Migration aus collectio3 vorkommen)
  • Buchungserfassung: BB4-Buchungen: Das Aktualisieren der Monatswerte geschieht immer wenn ein passender IST-Wert für den Monat gefunden wird
  • DataCheck: Falsches Vorzeichen bei Fahrzeugbeständen korrigiert

4.0.28 26.06.2014

  • Datenmigration: Korrektur für die Umsetzung der Umlagen: Die Finanzkonten werden auf die als maximale Kontenlänge angegebene Länge angepasst
  • Datenmeldung Daimler: Korrektur beim Ermitteln der Kostenstelle für kostenstellenpflichtige Identkonten, die auch ohne Kostenstelle gemeldet werden dürfen
  • Verarbeitungslauf mit Umlagen nach Kontengruppen: die neu berechneten Anteilswerte nach Kontengruppen werden in der Kostenverteilung direkt verwendet
  • DataCheck: Korrektur beim Berechnen der Fahrzeugbestände und beim Prüfen der Fahrzeug-Durchschnittspreise

4.0.27 17.06.2014

  • Import Finanzdaten: Schnittstelle HUP-Fibu: In den Kostendimensionen wie z.B. Filialen oder Kostenstellen usw. werden nachfolgende Leerzeichen (Füllzeichen) nicht berücksichtigt.
  • Importmapping: Korrektur: Mappingregeln wurden nicht in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet.

4.0.26 13.06.2014

  • Für Anwender mit dem Lizenzmodul Citroen stehen die Identkonten, Identstatistikkonten und Identmarken zur Verfügung.
  • Import Finanzdaten: Schnittstelle HUP-Fibu: Buchungen ohne Werte in den Kostendimensionen wie z.B. Filialen oder Kostenstellen usw. werden mit der Dimension ohne bzw. unabhängig vorbelegt.
  • Sachkontenanzeige HUP-Fibu: Die Monatswerte im Diagramm werden ganzzahlig dargestellt.

4.0.25 04.06.2014

  • Statistikdaten: Excel-Import von Statistikdaten erheblich beschleunigt
  • Statistikdaten: Statistikwerte können jetzt nicht mehr versehentlich durch Scrollen mit der Maus verändert werden
  • Betriebsbuchhaltung: Das Soll/Haben-Kennzeichen wird bei einer Neuanlage nun korrekt berücksichtigt
  • Betriebsbuchhaltung: Der Fehlerhinweis, dass keine Werte eingegeben wurde, erscheint nur, wenn alle Einzelwerte den Wert 0 haben, nicht aber, wenn die Summe den Wert 0 hat
  • ETL-DataWareHouse und Listen & Reports: Die Filter-, Druck- und Exportfunktionen stehen nun auch für die Datenvorschau-Maske zur Verfügung
  • Datenimport: Bei Neuanlage von Konten wird das Identkonto nicht mehr automatisch zugeordnet, wenn der Parameter für die automatische Zuordnung für den ausgewählten Mandanten deaktiviert ist
  • Berichtsgenerator: Bei dynamischen Excel-Berichten werden die eingestellten Dimensionen pro Wertspalte (z.B. Kostenstellen) korrekt umgesetzt
  • Verarbeitung: Die eingestellten Verarbeitungsoptionen gehen nun nicht mehr verloren, wenn man zu den Importdefinitionen oder zum Importmapping und dann wieder zurück zur Verarbeitung wechselt
  • Berichtsvorschau: Fehler korrigiert, der auftrat, wenn eine Berichtsspalte mehrfach in weitere Spalten abgeleitet wurde
  • Berichtsvorschau: Abgeleitete Berichtsspalten werden nun auch bei Berichten mit Dimensionseinschränkungen auf Zeilenebene korrekt berechnet

4.0.24 14.05.2014

  • Die Fernwartung kann jetzt direkt über ein Symbol in der Fensterleiste (neben der Auswahl des Jahres) aufgerufen werden; somit muss man den aktuell geöffneten Programmpunkt nicht verlassen
  • Datenmeldung BranchenCockpit: Der Versand der BranchenCockpit-Daten funktioniert nun wieder
  • Über die Sicht REPORTVIEW wird ein direkter Zugriff aus Excel auf die collectio-Daten ermöglicht

4.0.23 13.05.2014

  • Verarbeitung: Textdatei-Import funktioniert wieder
  • Berichtsvorschau: Die eingestellte Spaltenfarbe wird nun auch bei der PDF- und Excel-Ausgabe („Drucken“- und „Export“-Funktion) angezeigt
  • Berichtsvorschau: Die eingestellte Spaltenbreite wird jetzt auch bei Werten unter 20 korrekt umgesetzt

4.0.22 12.05.2014

  • Verbindungsparameter: Leere Kennwörter werden nun korrekt behandelt
  • Datenmigration: Korrektur beim Migrieren von Berichten mit Leerspalten
  • BranchenCockpit: Wirtschaftsjahr-Logik wird nun korrekt berücksichtigt
  • Berichtsgenerator: Fehler korrigiert beim Verschieben von mehreren Berichtsdefinitionen in einen anderen Ordner
  • Berichtsdesigner: Zugeordnete Konten können nun gefiltert werden

4.0.21 07.05.2014

  • Neuen Daimler-Betriebsvergleich implementiert
  • Korrektur für die Autoline-Schnittstelle: Die Spaltennummer für den Mandanten kann mit 0 eingegeben werden
  • Verschiedene Fibu-Schnittstellen implementiert: PEUGEOT, SIMBA, OPTIMA21, FORMEL1 und HMD
  • Berichtsgenerator-Berichtsvorschau: Die Druckvorschau gibt nun nur noch die sichtbaren Berichtszeilen aus
  • Berichtsgenerator-Berichtsvorschau: Die Sachkontenanzeige funktioniert nun auch korrekt bei abgeleiteten Wertspalten
  • Berichtsdesigner (Übersicht): Benutzerdefinierte Berichte (ID ab 1000) werden nun standardmäßig ganz oben in der Auflistung angezeigt
  • Berichtsdesigner: Über die Schaltfläche Vorschau kann nun der aktuell in der Bearbeitung befindliche Bericht direkt betrachtet werden

4.0.20 30.04.2014

  • Die Farbanzeige in einer Abweichungsspalte (rot/grün) für Berichte mit neuem Kontenrahmen SKR51 (Daimler, VW, Škoda) wurde überarbeitet
  • Anwender mit dem Lizenzmodul Škoda können nach Rücksprache mit ITPM auf den neuen Kontenrahmen Škoda SKR51 umstellen
  • Korrektur in der Datenmeldung für das Arbeiten mit abweichendem Wirtschaftsjahr

4.0.19 23.04.2014

  • Import Finanzdaten: Schnittstelle procarSKR51 wurde implementiert
  • Import Finanzdaten: Schnittstelle ZLS wurde implementiert
  • Import Finanzdaten: Schnittstelle Formel1 GDPdU wurde implementiert
  • Import Finanzdaten: Korrektur beim Auslesen der Importdateiformate für Debitoren-/Kreditoren-Sammelkonten; Verwendung der Sammelkonten für Debitoren und Kreditoren ist jetzt möglich
  • Betriebsbuchhaltung: Neuanlage von Buchungen funktioniert nur, wenn keine Filter aktiv sind (es erscheint ein entsprechender Hinweis)
  • Fehler bei ITPM.DataCheck für Hersteller Daimler behoben:
    • Prüfungen bei Provisionen aus Vermittlung verursachen bei Vertretern (AS-MB) keine Fehler mehr
    • in der Spalte „Sonstiges 31x“ erscheinen nun die korrekten Beträge
    • in der Spalte „Gesamt“ erscheinen nun auch Datensätze ohne Identkostenstelle; somit erscheinen die korrekten Beträge und die Abstimmsummen werden richtig berechnet
    • Bestände für Teile/Zubehör, Werkstatt und Fahrzeugvermietung werden nun mit korrektem Vorzeichen berechnet
  • Berichtsdesigner: Einzelne Kontenzeilen können nun Einschränkungen auf Dimensionsebene haben (z.B. Wertausgabe nur für bestimmte Kostenstellen); dadurch sind erheblich flexiblere Auswertungen möglich

4.0.18 11.04.2014

  • Datenmeldung BusinessToBusiness (B2B) für Opel, Ford und Škoda wurde implementiert
  • Datenmeldung Citroën wurde implementiert
  • DataCheck: Fehler bei Validierungsregel (Statistischer Umsatz/Kulanz) korrigiert

4.0.17 08.04.2014

  • Datenmeldung BMW wurde implementiert
  • Hersteller VW: Plausiprüfung überarbeitet: Grundsätzlich sind Kostenstellen, Absatzkanal und Kostenträger/Modell mit Kennung 00 = ohne zu buchen; ausgenommen sind einige Konten, die nicht ohne Kostenstelle gebucht werden können
  • Hersteller VW: Für die Fact-Datenmeldung ist in den Stammdaten Marken nun für jede Marke zusätzlich zu den KBA-Schlüsseln ein 2-stelliges Kürzel zu hinterlegen; wird kein Kürzel hinterlegt, wird Marke 00 gemeldet; die Markenkürzel sind zusammen mit dem Hersteller zu definieren; die Felder Identmarken im Filialenstamm entfallen
  • Hersteller VW: Kostenträger/Modell: Das Modell 36 fehlte und wurde nun ergänzt
  • Import Finanzdaten: Korrektur: Für die Schnittstelle „Text (variabel)“ wird das Soll-/Haben-Kennzeichen berücksichtigt
  • Wenn keine gültige Lizenz gefunden wird, kann der Anwender direkt eine neue Lizenzdatei importieren
  • Berichtsgenerator: Fehler korrigiert, der beim Kopieren von Berichten auftrat, wenn die Berichtsübersicht sortiert war (nur bei Tabellenansicht möglich)
  • Batch-Verarbeitung: Korrektur beim Berechnen des nächsten Ausführungstermins
  • Batch-Verarbeitung: Neue Wiederholungsintervalle implementiert: „Jede Viertelstunde“, „Jede halbe Stunde“ und „Jede zweite Woche“

4.0.16 03.04.2014

  • Aus dem Modul ETL Datawarehouse heraus kann direkt in Listen & Reports verzweigt werden
  • Verarbeitungslauf: Sind keine Datenarten der Betriebsbuchhaltung angehakt, werden diese bei der Verarbeitung auch nicht neu erstellt
  • SQL-Editor: Die Auswahl eines Syntax- und Metadaten-Provider für SQL-Abfragen ist möglich
  • Umlagenpflege: Umlagenbezeichnungen sind nun mandantenabhängig
  • Berichtsgenerator-Berichtsvorschau: Das Ableiten von Wertspalten in die Einzeldimensionen funktioniert wieder
  • Berichtsgenerator: Berichte können nun als HTML-Dokument bereitgestellt werden
  • Berichtsgenerator: Fehler behoben, bei dem die Navigationsschaltfläche „Berichtsformate“ manchmal dauerhaft ausgeblendet wurde
  • Wenn die Datenbankversion nicht zum Programmstand passt, kann nun direkt nach einem Update gesucht werden
  • Datenbankadministration: Die Daten der collectio-Tabellen, die aus einer Liste auswählbar sind, können nun direkt gelesen werden
  • Datenbankadministration: Die gelesenen Tabellendaten können nun bearbeitet und gespeichert werden
  • Datenbankadministration: Die SQL-Abfrage-Eingabefelder verfügen nun über Syntaxhervorhebung und Autovervollständigung für die collectio-Tabellen
  • Die Live-Tiles im Hauptmenü können nun über den Parameter „Infoboardanzeige“ ausgeblendet werden
  • Berichtsgenerator: Formelspalten, die nur konstante Werte und keine Bezüge zu anderen Spalten enthalten, werden nun korrekt berechnet
  • Berichtsgenerator: Fehler behoben, bei dem neu angelegte Spalten manchmal nicht gespeichert wurden

4.0.15 26.03.2014

  • Quelldatenanzeige: Änderungen können nun in die HUP-Fibu übernommen werden
  • Berichtsgenerator-Berichtsvorschau: Drucken- und Export-Funktion hinzugefügt
  • Datenbankmigration aus collectio3: Beim Migrieren der Berichtsdefinitionen werden Umsatzbezug- bzw. Anteilspalten nun mit der korrekten Formatierung Prozent (%) übernommen
  • Verarbeitung: Der Import aus einer Textdatei funktioniert nun auch im Batch-Modus
  • Stammdaten: Herstellerstammdaten für Daimler SKR51 erweitert und korrigiert
  • Verarbeitung/Betriebsbuchhaltung: Bei BB5-Buchungen wird das Soll-/Haben-Kennzeichen nun berücksichtigt
  • Kontenpflege: Beim Wechsel des Mandanten wird nun die Referenzhersteller-Identkonten-Anzeige aktualisiert
  • Berichtsgenerator-Berichtsvorschau: Anteil-, Abweichungs- und Formelspalten, die sich auf Betriebsvergleichspalten beziehen, werden nun berechnet
  • Vorsysteme: Beim Löschen eines Vorsystems wird nun geprüft, ob es bereits verwendet wird; der Löschvorgang wird gegebenenfalls abgebrochen
  • Vorsysteme: Die Kopierfunktion kann nun korrekt verwendet werden
  • Plausibilitätsprüfung: Die Prüfungen auf ungültige Dimensionskombinationen erfolgen nun in folgender Reihenfolge: 1.) Modell/Kostenträger, 2.) Absatzkanal und erst 3.) Kostenstelle
  • Plausibilitätsprüfung für VW aktualisiert
  • Hauptmenü-Layout verbessert
  • collectio-Stammdaten: Überarbeitete Berichte für SKR51 VW und Daimler SKR51 eingebunden
  • Umlagen: In der Maske Umlagenbezeichnungen gibt es nun eine „Umlage kopieren“-Funktion, mit der eine gesamte Umlagenummer auf eine neue Umlagenummer kopiert werden kann
  • Saldenprotokoll: Korrektur bei der Ermittlung der Salden
  • ITPM.DataCheck für den Hersteller Daimler neuimplementiert

4.0.14 12.03.2014

  • Berichtsgenerator: Bei aktivierter Tabellenansicht können Berichte nach Neuanlage nun direkt angezeigt/exportiert werden
  • Lizenzaktualisierung: Wenn die Lizenz in der Info-Maske über die Aktualisieren-Schaltfläche neu vom ITPM-Server abgerufen wird, wird diese nun in der Datenbank gespeichert, sodass die neue Lizenz auch nach einem Programmneustart immer noch vorhanden ist
  • BatchWorker: Der BatchWorker funktioniert nun auch weiter, auch wenn zwischenzeitlich die Verbindung zur Datenbank nicht möglich ist (z.B. weil der Server zwecks Sicherung heruntergefahren wird)
  • Statistikdaten aus Vorsystem: Quelldaten werden nun nur für den eingestellten Zeitraum übernommen
  • Statistikdaten aus Vorsystem: Die Importwerte werden nun pro Periode kumuliert
  • Statistikdatenimport: Korrektur: Die in der Excel-Datei hinterlegte Datenart wird nun korrekt übernommen.
  • Sachkontenanzeige: Ausziffern-Funktion korrigiert
  • Sachkontenanzeige: Das Layout der Tabellenansicht wird nun Temp-Ordner des angemeldeten Benutzers gespeichert und beim erneuten Öffnen wiederhergestellt
  • Konten: Bei der Zuordnung eines Identkontos des Referenzherstellers wird die Bezeichnung nur überschrieben, wenn „Ohne Bezeichnung“ oder „Bezeichnung fehlt“ im Text steht

4.0.13 28.02.2014

  • Statistikkonten-Vorsystemabfragen: Bei einer bestehenden Abfrage kann nun das Vorsystem gewechselt werden
  • Statistikdaten importieren: Fehlerhafte Vorsystemabfragen führen nicht mehr zum Programmabbruch sondern werden in der Importausgabe als Fehler angezeigt; von dort kann direkt zur fehlerhaften Abfrage navigiert werden
  • Fehlerbehandlung beim Herstellen einer Verbindung zu den ITPM-Servern: Fehler beim Verbindungsaufbau führen nun zu keinem Programmabbruch mehr
  • HUP-Fibu-Import: Die Kostendimension 8 kann nun korrekt importiert werden
  • Textdatei-Import: Korrektur beim Importieren von Werten ohne Dezimaltrennzeichen
  • Sachkontenanzeige: Beim Öffnen der Sachkontenanzeige aus der Berichtsvorschau heraus werden die Fibu-Kostendimensionselemente nun korrekt zugeordnet
  • Hersteller „Daimler SKR51“ implementiert

4.0.12 24.02.2014

  • VW-Datenmeldung: Korrekturen bzgl. der Betriebsnummer-, Marken- und Wertbehandlung
  • Kontenpflege: Korrektur bei der automatischen Zuordnung eines passenden Identkontos
  • Info-Anzeige: Es gibt nun eine Schaltfläche zum expliziten Abrufen der aktuellen Kundenlizenz
  • Berichtsgenerator: Wenn dem Anwender eine leere Gruppe aufgrund fehlender Mandantenrechte angezeigt wird, diese aber intern Berichte enthält, kann diese Gruppe nicht mehr gelöscht werden
  • Sachkontenanzeige: Es können nun beliebig viel Sachkonten zur Anzeige ausgewählt werden
  • Porsche-Datenmeldung: Datenmeldungen können nun für den Hersteller Porsche erstellt werden
  • Quelldaten: Es kann nun direkt in die Dimensionsplausibilitäten-Maske navigiert werden

4.0.11 14.02.2014

  • Stammdaten: Es werden nun die Daimler-Identmarken ausgeliefert und, sofern möglich, automatisch zugewiesen
  • Berichtsgenerator/Listen & Reports: Fehlerprüfung der Zieldatei verbessert: ungültige Pfadangaben verursachen keinen Programmfehler mehr
  • Berichtsberechnung: Berichte mit Betriebsvergleichsspalten funktionieren wieder
  • Berichtsgenerator: Hinzufügen von Wertspalten bei neuen Berichten funktioniert wieder
  • Pflegemasken erweitert: Das Löschen von Datensätzen funktioniert nun auch mit der [Entf]-Taste; das Kopieren von Datensätzen funktioniert nun über die Tastenkombination [Strg] + [C]
  • Berichtsgenerator: Wenn mehrere Berichtsdefinitionen ausgewählt sind, werden beim Löschen oder Kopieren nun alle ausgewählten Berichtsdefinitionen gelöscht bzw. kopiert
  • Verarbeitungsmaske: Es gibt nun eine „BranchenCockpit“-Navigationsschaltfläche, über die die BranchenCockpit-Validierungsfehler direkt geöffnet werden können
  • Verarbeitungsmaske: Wenn beim Datenversand der BranchenCockpit-Daten Validierungsfehler festgestellt wurden, können per Doppelklick auf die entsprechende Fehlermeldung die BranchenCockpit-Validierungsfehler direkt geöffnet werden
  • Stammdaten: Es werden nun die Porsche-Macan-Identkonten/-Statistikidentkonten ausgeliefert
  • Berichtsgenerator: Die Anzeige der Berichtsdefinitionen kann nun zwischen Kacheln und Tabellenansicht umgeschaltet werden
  • Exportmapping: Neben UPDATE-Befehlen können nun auch DELETE-Befehle angelegt werden
  • Quelldatenanzeige: Das Drucken und Exportieren der Tabellenansichten funktioniert nun wieder
  • Datenmigration aus collectio3: Betriebsvergleichsmandanten werden nun nicht mehr importiert
  • Statistikdatenimport aus Vorsystemen: Wenn eine Datenabfrage einen leeren Wert (NULL) liefert, kommt es nun zu keinem Programmabbruch mehr

4.0.10 03.02.2014

  • Kostenstellenpflegemaske: Kostenstellen können beim Hersteller Porsche nun korrekt gepflegt werden
  • Statistikdaten-Export (Excel): Beim Öffnen der Excel-Datei erscheint nun kein Fehler mehr
  • Verarbeitungsmaske: Die Verarbeitungsmaske kann nun wieder geöffnet werden
  • Updateprozess: Wenn im Haus bereits eine neuere collectio-Version eingesetzt wird, gibt es beim Starten des Programms in der entsprechenden Hinweismeldung nun eine Schaltfläche zum Suchen eines Updates

4.0.9 31.01.2014

  • Der Wechsel des Mandanten innerhalb der Kostenstellenpflegemaske funktioniert nun fehlerfrei

4.0.8 30.01.2014

  • Verarbeitung: Das Einsteuerungskennzeichen wird nun korrekt gesetzt; dadurch werden die Deckungsbeitragsstufen in den Berichten korrekt berechnet
  • Listen & Reports: Das Kopieren und Neuanlegen von Datensätzen funktioniert nun wieder
  • Listen & Reports: Formatierte Berichte werden nun standardmäßig auf das Format DIN A4, Hochformat eingestellt
  • Berichtsgenerator: Erzeugte Excel-Berichte mit Platzhaltern im Dateinamen können nach dem Exportieren direkt geöffnet werden
  • Batch-Verarbeitung: Beim Bereitstellen von Berichten wird das Temp-Verzeichnis auf dem Server verwendet, wenn der Zielpfad nicht existiert; dadurch können weiterhin lokale Pfade verwendet werden
  • E-Mail-Versand von Berichten: Der angehängte Bericht kann jetzt auch bei mehreren E-Mail-Empfängern geöffnet werden

4.0.7 28.01.2014

  • Fehlerkorrekturen und Programmverbesserungen beim Berichtsgenerator und Excel-Export
  • Fehlerkorrektur beim „Listen & Reports“-Designer
  • Programmverbesserungen beim Management-Monitor
  • E-Mail-Versand-Einstellungen werden für Listen & Reports sowie für die Berichte aus der collectio3-Datenbank migriert

4.0.6 27.01.2014

  • Berichtsgenerierung: Der Auswertungszeitraum bei Wertspalten kann nun flexibler eingestellt werden (explizite Auswahl von Jahr von, Monat von, Jahr bis und Monat bis)
  • Listen & Reports: E-Mail-Versand sowie Batch-Verarbeitung implementiert
  • DataWareHouse: Batch-Verarbeitung implementiert
  • Korrektur bei Migration der Berichte aus collectio3: Berichtsgruppen werden nicht mehr auf oberster Ebene sondern unterhalb der Standardgruppe „Berichte“ angelegt; Berichtsgruppen werden im Berichtsgenerator nur bis zu dieser Ebene aufgeklappt
  • Suche im Hauptmenü implementiert: Durch einfaches Tippen des gesuchten Eintrags wird das Menü gefiltert

4.0.5 10.01.2014

  • Berichtsgenerierung: Es werden nun die Datenarten des Mandanten der jeweiligen Wertspalte angezeigt – dadurch ist die Auswertung individueller Datenarten möglich
  • Erweiterung der Protokollierung einzelner Programmabläufe
  • Fibu-Import: Bei der Schnittstelle „Text (variabel)“ kann die Position und Länge eines Feldwertes innerhalb der Spalte angegeben werden
  • Berichtsgenerator: Excel-Export um eine Ausgabe mit statischen Wertspalten erweitert
  • Listen & Reports: Mit dem neuen Designer können nun formatierte Listen erstellt werden
  • Im Hauptmenü werden nun aktuelle ITPM-News angezeigt

4.0.4 21.12.2013

  • Es können nun mehrere Konten auf einmal gelöscht werden
  • Bei einem bestehenden Konto kann die Kontoart nun nachträglich geändert werden
  • Benutzerrechte werden nun in der „Berichte generieren“-Maske berücksichtigt, d.h. es werden nur die Berichte angezeigt, für die der Anwender die Mandantenrechte hat
  • Erhebliche Performance-Verbesserung beim Anzeigen der Berichtsvorschau
  • Fehler beim Öffnen von Excel-Berichten behoben, der bei großen Berichten auftrat
  • Quelldatenanzeige: Überarbeitung der Korrekturvorschläge und Fehlermeldungen
    Bitte beachten: aufgrund der Änderungen sind die Verarbeitungsläufe neu durchzuführen
  • Einzelsatzverarbeitung bei der Quelldatenanzeige ist nun möglich
  • Datenarten-Pflegemaske hinzugefügt
  • Sybase-Abfragen können nun im SQL-Editor bearbeitet werden
  • Verarbeitung: Prüfung von verteilpflichtigen Dimensionen bei Statistikkonten kann nun ein- und ausgeschaltet werden

4.0.3 12.12.2013

  • Management-Monitor-Designer für individuelle Ad-hoc-Auswertungen hinzugefügt
  • Verteilungsschlüssel-Pflegemaske hinzugefügt
  • Berichte können nun per E-Mail an einen oder mehrere Empfänger versendet werden
  • Statistikdatenimport kann nun als Batch-Job ausgeführt werden

4.0.2 04.12.2013

  • Korrektur beim Import aus der HUP-Fibu: nur definierte Dimensionen werden aus der Fibu gelesen

4.0.1 03.12.2013

  • Programmstabilität verbessert

4.0.0 04.11.2013

  • Erstrelease